Navigationsleiste

Veröffentlichungskatalog

14/10/2011

Bericht des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums - Anpassung der Arbeitslosenunterstützungssysteme an den Konjunkturzyklus  (14/10/2011)

Kataloge N. : KE-AZ-11-001-DE-C

Bericht des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums - Anpassung der Arbeitslosenunterstützungssysteme an den Konjunkturzyklus

Infolge der Wirtschaftskrise ist die Arbeitslosigkeit in Europa angestiegen, weshalb viele Menschen auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, damit sie nicht in Armut geraten, bzw. Hilfe bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle benötigen. Als Reaktion auf die hohe rezessionsbedingte Arbeitslosigkeit haben europäische Staaten ihre Ausgaben für die Arbeitsmarktpolitik erhöht, darunter sowohl aktive als auch passive arbeitsmarktpolitische Maßnahmen mit Einkommenshilfen wie etwa dem Arbeitslosengeld. Der Bericht („Review“) des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums (EBO) fasst die Hauptinhalte aus 33 nationalen Beiträgen zum Thema „Anpassung der Systeme für Leistungsbezug bei Arbeitslosigkeit an den Wirtschaftszyklus“ zusammen, die im Juli 2011 vom EBO-Netzwerk der SYSDEM-Experten verfasst worden waren. Die Zusammenfassung ist das Abbild einer Diskussion über die Politik in Bezug auf Arbeitslosigkeit und Ausgaben auf dem Arbeitsmarkt in Europa. Sie verwendet Daten, die europaweit zusammengetragen wurden, über die verschiedenen Systeme für Leistungsbezug bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsmarktanreize in den 33 Ländern, auf die sich der Bericht bezieht, über die verschiedenen Reformen dieser Systeme, die europaweit während der Wirtschaftskrise durchgeführt wurden, sowie über die nationalen Maßnahmen die prioritären Reformziele betreffend, die im Rahmen der Strategie Europa 2020 ermittelt wurden. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist auf Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.