Navigationsleiste

Zeitschriftenkatalog

30/07/2013

Sozial Agenda Nr.34 - Freizügigkeit der EU-Arbeitskräfte  (30/07/2013)

Kataloge N. : KE-AF-13-034-DE-C

Sozial Agenda Nr.34 - Freizügigkeit der EU-Arbeitskräfte

Sozialagenda Nr. 34 wirft einen Blick auf den jüngsten Vorschlag der Europäischen Kommission über konkrete Hilfe für EU-Arbeitnehmer, die ihr Recht auf Freizügigkeit innerhalb des europäischen Binnenmarktes bereits wahrgenommen haben oder diesen Schritt wagen wollen. Wenngleich die EU-Rechtsetzungsakte zur Freizügigkeit der Arbeitskräfte auf das Jahr 1968 zurückgehen, ist vielen, darunter auch auf nationaler oder lokaler Ebene tätigen Beamten, das Recht auf Gleichbehandlung mit den Arbeitnehmern im Aufnahmeland (d. h. Nichtdiskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit) längst noch nicht bekannt. Ebenso widmet sich Sozial Agenda – unter dem Blickwinkel von Beschäftigung und Sozialwesen – dem EU-Haushaltsrahmen bis zum Jahr 2020, der Notwendigkeit gemeinsamer europäischer Indikatoren für die Verbesserung der Kohäsionspolitik und dem Europäischen Semester 2013. Mit dabei ist auch eine Aufzählung der Gründe, aus denen „Social Europe“ eine der beliebtesten Plattformen der Europäischen Kommission in den sozialen Medien ist. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.