Navigationsleiste

Sektoraler sozialer Dialog - Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Sozialpartner

Arbeitnehmervertreter Arbeitgebervertreter
Europäischer Gewerkschaftsverband für den öffentlichen Dienst (EGÖD) Europäische Arbeitgebervereinigung für Kliniken und Gesundheitswesen (HOSPEEM)

Im europäischen Krankenhaussektor arbeiten mehr als 3,5 Millionen Menschen. Die Branche sieht sich vor folgende Aufgaben gestellt: (grenzüberschreitende) Einstellung und Bindung von Personal, Reaktion auf die Alterung der Arbeitskräfte im Sektor, Aneignung neuer Fertigkeiten, die benötigt werden, um der Patientenmobilität und der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Gesundheitsleistungen gerecht werden zu können.

Die Bevölkerung der EU wird immer älter: So wird die Zahl der über 75-Jährigen 2020 um 40 % höher liegen als im Jahr 1990. Infolge der Alterung der Bevölkerung steigen der Bedarf an Gesundheitsleistungen und die Anforderungen an ihre Qualität. Zunehmenden Einfluss auf den Gesundheitssektor der Zukunft haben auch neue Entwicklungen in der Medizintechnik.

Insgesamt war die europäische Bevölkerung noch nie so gesund wie heute. Die Säuglingssterblichkeit ist in den letzten Jahren stark gesunken und die Lebenserwartung bei der Geburt ist gestiegen. Die EU-Mitgliedstaaten haben auch zahlreiche Strukturreformen und Kostendämpfungsmaßnahmen durchgeführt, um ihre Gesundheitssysteme effizienter und leistungsfähiger zu machen.

Schwerpunkte

Die Sozialpartner beschäftigen sich derzeit mit folgenden Themen:

  • Ausbau der Strukturen für den sozialen Dialog im Krankenhaus- und Gesundheitssektor
  • gezielte Maßnahmen angesichts der Alterung der Arbeitskräfte in der Branche
  • Bedarf an neuen Fertigkeiten
  • Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitsorganisation

Aktivitäten und Sitzungen

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der CIRCABC-Datenbank für diesen Ausschuss.

Erreichtes

  • Leitfaden zum aktiven Altern (2012)
  • Rahmen für Maßnahmen zur Einstellung und Bindung von Personal (2010)
  • Leitfaden zur Eindämmung der Gewalt durch Dritte und der Belästigung am Arbeitsplatz (2010)
  • Rahmenvereinbarung zur Vermeidung von Verletzungen durch scharfe/spitze Instrumente (2009)
  • Ethische Verhaltensregeln für die grenzüberschreitende Personaleinstellung und -bindung (2008)

Siehe auch „Der sektorale soziale Dialog in Europa – aktuelle Entwicklungen“ (2010).

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen