Navigationsleiste

Sektoraler sozialer Dialog - Papierindustrie

Sozialpartner

Arbeitnehmervertreter Arbeitgebertreter
industriAll - Europäischer Industriegewerkschaftsverband (industriALL) Europäischer Verband der Papierindustrie (CEPI)

Der soziale Dialog in diesem Sektor erstreckt sich auf folgende Bereiche:

  • Gesundheit und Sicherheit
  • Qualifikationen und Arbeitsplätze
  • Umwelt

Die europäische Papierindustrie beschäftigt rund 224 000 Menschen (Erwerbsbevölkerung EU insgesamt: rund 190 Millionen). Der Sektor (der auch 520 Zellstoff, Papier und Pappe produzierende Unternehmen und 1000 Papiermühlen in ganz Europa umfasst) erzeugt 25 % der Weltproduktion.

Wesentliche Herausforderungen für den Sektor sind die sinkende Nachfrage nach bestimmten Produkten (etwa Zeitungsdruck) und der Übergang zu einer CO2-neutralen Energieerzeugung. Die Umstellung auf eine effizientere Rohstoffnutzung und der Beitrag zu einer Wirtschaftsweise mit geringerem CO2-Ausstoß innerhalb einer Holzfaser verarbeitenden Industrie mit Holzstoff, Papier und holzbasierten Produkten führen dazu, dass neue Fertigkeiten und Qualifikationen nachgefragt werden und Arbeitskräfte neu bzw. umgeschult werden müssen.

Schwerpunkte

Der Ausschuss beschäftigt sich derzeit mit folgenden Themen:

  • Gesundheit und Sicherheit - Kampagne für Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
  • Fertigkeiten und Qualifikationen
  • demografischer Wandel
  • Politikmaßnahmen im Bereich Ressourcen und Rohstoffe

Aktivitäten und Sitzungen

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der CIRCABC-Datenbank für diesen Ausschuss.

Erreichtes

Siehe auch „Der sektorale soziale Dialog in Europa – aktuelle Entwicklungen“ (2010).

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen