Navigationsleiste

Sektoraler sozialer Dialog - Zivilluftfahrt

Sozialpartner

Arbeitnehmervertreter Arbeitgebervertreter
European Cockpit Association ACI Europe
Europäische Transportarbeiter-Föderation (ETF) Association of European Airlines
  Civil Air Navigation Services Organisation
  European Regions Airline Association
Auf dem Gebiet Flugsicherung: International Air Carrier Association
ATCEUC Airport Services Association

Der soziale Dialog in diesem Sektor erstreckt sich auf folgende Bereiche:

  • Zivilluftfahrt (fliegendes Personal, Bodendienste, Flugsicherung)

Der Luftverkehr leistet einen wichtigen Beitrag zur europäischen Wirtschaft, mit über 150 registrierten Fluggesellschaften, mehr als 400 Flughäfen und 60 Flugsicherungsorganisationen. 2010 gab es im Luftverkehrssektor (Fluggesellschaften, Flughäfen, unabhängige Bodendienstleister, unabhängige Wartungsfirmen, Flugsicherungsorganisationen, Pilotenausbildung) in der EU schätzungsweise 700 000 direkt Beschäftigte. Die durch den Sektor geschaffene indirekte Beschäftigung wird auf zwei Millionen Arbeitsplätze geschätzt.

Fluggesellschaften und Flughäfen alleine tragen über 140 Mrd. EUR zum europäischen BIP bei. Rund 800 Millionen Passagiere flogen 2010 von Flughäfen in der EU ab bzw. landeten dort.

Wesentliche Herausforderungen für den Sektor sind das Fehlen ausgewogener Rahmenbedingungen weltweit, die Auswirkungen der Wirtschaftskrise, hohe Treibstoffkosten, zunehmender Wettbewerb, strukturelle Veränderungen (etwa die Entwicklung von Billigflugmodellen und transnationaler Beschäftigung) sowie die Umsetzung der Initiative „einheitlicher europäischer Luftraum“.

2009 einigten sich ATCEUC und ETF darauf, ihre Zusammenarbeit im Rahmen des europäischen Sozialdialogs zu formalisieren. Sie erkennen einander als Sozialpartner in der Flugsicherung und als repräsentative Organisationen der Flugsicherung auf europäischer Ebene an. ATCEUC erkennt die ETF als repräsentative Organisation aller nicht von ihr selbst vertretenen Beschäftigten in der Flugsicherung auf europäischer Ebene an. Diese Einigung sichert die Beteiligung der ATCEUC am Sozialdialog - ein wichtiges Element im Kontext der Initiative „einheitlicher europäischer Luftraum“.

Schwerpunkte

Der Ausschuss beschäftigt sich derzeit mit folgenden Themen:

  • Begleitung der Umsetzung der Initiative „einheitlicher europäischer Luftraum“ und des Vorschlags für eine Verordnung über Bodendienste
  • Dialog über aktuelle Themen und gegebenenfalls Ausarbeitung gemeinsamer Erklärungen
  • Folgemaßnahmen zu früheren gemeinsamen Stellungnahmen

Aktivitäten und Sitzungen

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der CIRCABC-Datenbank für diesen Ausschuss.

Erreichtes

  • Guidelines for Consultation arrangements for Functional Airspace Blocks (Leitlinien für Konsultationsverfahren für funktionale Luftraumblöcke; 2012)
  • Joint statement on the role of European social dialogue in the implementation of the Single European Sky (Gemeinsame Erklärung zur Rolle des europäischen Sozialdialogs bei der Umsetzung der Initiative „einheitlicher europäischer Luftraum“; 2011)
  • Joint Position on the Social Security Regime applicable to Air Crews (Gemeinsame Stellungnahme zur Sozialversicherungsregelung für fliegendes Personal; 2011)
  • Statement on the revision of the ground handling directive (Erklärung zur Überarbeitung der Bodendienstrichtlinie; 2011)
  • European agreement on the organisation of working time of mobile staff in civil aviation (Europäische Vereinbarung über die Arbeitszeitorganisation für das fliegende Personal der Zivilluftfahrt; 2000), umgesetzt durch die Richtlinie 2000/79/EG des Rates

Siehe auch „Der sektorale soziale Dialog in Europa – aktuelle Entwicklungen“ (2010).

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen