Navigationsleiste

Europäischer Fonds für die Anpassung an die Globalisierung

Neuzugänge

29/10/2014

Europäischer Fonds für die Anpassung an die Globalisierung - Solidarität angesichts des Wandels  (29/10/2014)

Kataloge N. : KE-04-14-739-DE-N

Aufgrund der Auswirkungen der Globalisierung sowie der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Beschäftigung in Europa gelitten. In diesem Merkblatt geht es um den Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF), der Kofinanzierung für Arbeitskräfte in der EU bietet, die nach Schließung großer Unternehmen, Massenentlassungen oder Produktionsverlagerungen in einem bestimmten Sektor ins Nicht-EU-Ausland arbeitslos sind. Personalisierte Unterstützungsmaßnahmen, die über regionale oder nationale Behörden bereitgestellt werden, sollen diesen Personen mit einem Anspruch auf Förderung durch den EGF dabei helfen, einen neuen Arbeitsplatz zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

12/06/2014

Sozial Agenda 37 – Europäischer Sozialfonds 2014–2020  (12/06/2014)

Kataloge N. : KE-AF-13-037-DE-C

Diese Ausgabe der Sozial Agenda beschäftigt sich mit dem neuen Europäischen Sozialfonds und dem Europäischen Fonds zur Anpassung an die Globalisierung. Ebenso geht es um die öffentliche Konsultation zu der Frage, wie es um die EU-Strategie für Wachstum und Beschäftigung steht. Überdies werden Initiativen vorgestellt, um EURES zu einem proaktiveren Instrument für die EU-weite Stellenvermittlung zu machen, Umstrukturierungen von Unternehmen oder öffentlichen Behörden besser zu koordinieren und hochwertige Praktika sicherzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt gilt der Frage, wer „die fehlenden Unternehmer“ sind. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.

01/02/2013

Sozial Agenda Nr. 32 – Beschäftigungs- und Sozialanalyse  (01/02/2013)

Kataloge N. : KE-AF-12-032-DE-C

Bei der Erfassung und Analyse von Beschäftigungs- und Sozialdaten ist eine stille Revolution im Gange. So wird inzwischen viel konkreter aufgezeigt, wie Menschen leben und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln. Im Mittelpunkt dieser Ausgabe der Sozial Agenda stehen die Techniken zur Datenerfassung und ihre politischen Konsequenzen. Wenn die EU ihr Ziel erreichen will, bis 2020 integratives Wachstum zu erzielen, sollte Sozialpolitik weniger als Ausgabenposten, sondern vielmehr als Investition in das wertvollste Gut Europas betrachtet werden, d. h in dessen Menschen bzw. – ökonomisch betrachtet – in dessen „Humankapital“. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.

05/01/2012

Der Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung in Aktion  (05/01/2012)

Kataloge N. : KE-31-11-404-DE-C

Der Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF) co-finanziert Maßnahmen zur Unterstützung von Arbeitnehmern, die von Massenentlassungen einzelner Unternehmen oder Sektoren in ein und derselben Region oder in zwei angrenzenden Regionen betroffen sind, bei der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Die vorliegende Broschüre enthält Hintergrundinformationen über Maßnahmen des EGF in fünf EU-Mitgliedstaaten sowie Gespräche mit Personen, die von den Maßnahmen profitieren konnten oder an ihrer Umsetzung beteiligt waren. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in Englisch, Französisch und Deutsch und in elektronischer Form in allen Amtssprachen der EU erhältlich.

05/03/2010

EGF - Europäischer Fonds für die Anpassung an die Globalisierung  (05/03/2010)

Kataloge N. : KE-31-09-244-DE-D

Der Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung ist ein zentrales Element des europäischen Maßnahmenkatalogs zur Bewältigung der weltweiten Finanzkrise. In dieser Broschüre sind Informationen zur Schaffung, zum Zweck und zu den Tätigkeiten des Fonds, wie beispielsweise Unterstützung bei der Arbeitssuche, Fortbildung und Zertifizierung, zusammengestellt. Darüber hinaus wird erläutert, wer Anspruch auf Unterstützung hat und wo weitere Informationen zum EGF abgerufen werden können. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in Deutsch, Englisch und Französisch und die elektronische Ausgabe in allen anderen Amtssprachen der EU erhältlich.

01/12/2009

"EGF: solidarity in the face of change"  (01/12/2009)

Kataloge N. : KE-31-09-125-EN-P

Poster "EGF: solidarity in the face of change" available in all EU-official languages.

27/03/2009

Sozial Agenda Nr. 20 - Dem Sturm trotzen - Hilfen für den Arbeitsmarkt in der Europäischen Union  (27/03/2009)

Kataloge N. : KE-AF-08-020-DE-C

Im „Thema Spezial“ dieser Ausgabe beschäftigen wir uns damit, wie die Beschäftigungs- und Sozialpolitik der EU einen Beitrag zur Abschwächung der Krisenfolgen leisten kann, und zwar insbesondere auf dem Arbeitsmarkt. Dazu werden vorhandene Instrumente, wie der Europäische Sozialfonds und der Fonds für die Anpassung an die Globalisierung zielgenau eingesetzt (S. 18). Das Magazin ist in Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.

14/07/2008

Sozial Agenda No. 17: Migration, die sich wandelnde Gesicht Europas  (14/07/2008)

Die Ausgabe Nr. 17 von „Sozialagenda“ ist den Herausforderungen und Chancen der Migration gewidmet, unter anderem der Rolle der Europäischen Beschäftigungsstrategie und dem Thema sozialer Eingliederung. Des Weiteren vermittelt das Magazin einen Überblick über die jüngsten beschäftigungs- und sozialpolitischen Entwicklungen, indem es Themen wie Gleichstellung, Sozialschutz und Behinderung behandelt ( S. 4). Es umfasst auch ein Gespräch mit John Monks vom Europäischen Gewerkschaftsbund und Philippe de Buck von Business Europe.

15/02/2008

Sozial Agenda Nr. 16: Der Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung – ein Jahr nach der Gründung  (15/02/2008)

Kataloge N. : KE-AF-06-016-DE-C, ISSN: 1682-7783

Die neueste Ausgabe der Sozial Agenda wirft einen genaueren Blick auf das erste Jahr des Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF): wieviele Bewerbungen bei der Kommission bis jetzt eingereicht worden sind, wie der Prozess abläuft und was der EGF tut, um Arbeitern zu helfen, um nach der Entlassung wieder in Beschäftigung zu kommen(SS. 15 bis 20). Andere Beiträge beschäftigen sich mit Schwarzarbeit, der Mobilität von Arbeitnehmern und den Gründen dafür, warum es so wenige Frauen in die Chefetagen der europäischen Unternehmen schaffen. Das Magazin ist in Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen