Navigationsleiste

Netz unabhängiger Experten für soziale Eingliederung

Ein Netzwerk unabhängiger ExpertInnen im Bereich soziale Eingliederung unterstützt die Europäische Kommission bei der Beobachtung und Evaluierung von Armutslage, sozialer Ausgrenzung und politischen Bekämpfungsmaßnahmen, die diesbezüglich in den Mitgliedstaaten und Beitrittsländern (die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, die Türkei, Serbien und Island) getroffen wurden.

Liste der derzeitigen ExpertInnen

Die ExpertInnen erstellen jährlich:

  • zwei themenspezifische Berichte zu ihren jeweiligen Ländern im Rahmen des EU-Prozesses sozialer Eingliederung.
  • eine (regierungs)unabhängige Bewertung eines offiziellen Maßnahmenberichtes (z.B. Aspekte sozialer Eingliederung im Nationalen Strategiebericht für Sozialschutz und soziale Eingliederung oder Ergebnisse eines offiziellen Fragebogens des Ausschusses für Sozialschutz zu einem bestimmten Thema).

Das Kernteam des Netzwerkes erstellt Syntheseberichte, in denen die Hauptergebnisse der Länderanalysen zusammengefasst werden.

Die Berichte spiegeln den Standpunkt der Autoren, und nicht zwangsläufig den der Europäischen Kommission oder den der Mitgliedstaaten, wider.

Erweiterte Suche


    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen