Navigationsleiste

Unvorhergesehene medizinische Behandlung - Liechtenstein

Notfall

Rufnummern: 144 oder 112

Amt für Gesundheit (Deutsch)
Tel.: +423 236 7340
E-Mail: info@ag.llv.li


Behandlung, Deckung, Kosten
  • Den Patienten wird eine Grundgebühr für die Krankenversicherung und in einigen Fällen ein prozentualer Anteil der Behandlungskosten in Rechnung gestellt.
  • Patienten mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) müssen durchschnittlich 115,00 CHF für eine einmonatige Krankenversicherung bezahlen.
  • Das Amt für Gesundheit stellt der/dem Versicherten diesen Betrag nach Erhalt der Rechnungen der konsultierten Ärzte in Rechnung. Diese Standardgebühr wird auch berechnet, wenn der Aufenthalt kürzer ist als ein Monat.
  • Personen, die das reguläre Rentenalter erreicht haben, zahlen 80,00 CHF; Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren sind davon befreit.

Ärzte

  • Falls Sie mit Ihrer Europäischen Krankenversicherungskarte ärztliche Versorgung in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie sich an einen der staatlichen Krankenversicherung angeschlossenen Arzt wenden. Sie finden diese Ärzte unter http://www.lkv.li. Diese Konsultationen sind kostenlos, da die Ärzte direkt mit der Versicherung abrechnen (siehe oben).
  • Bei Konsultation eines nicht dem öffentlichen Gesundheitssystem angeschlossenen Arztes müssen Sie die vollen Kosten selbst bezahlen.

Zahnärzte

  • In Liechtenstein ist Zahnbehandlung im Rahmen des öffentlichen Gesundheitssystems nicht vorgesehen, so dass Sie die vollen Kosten einer Privatbehandlung tragen müssen.

Krankenhausbehandlung

  • Es gibt nur ein einziges Krankenhaus in Liechtenstein.
  • Für die Krankenhausaufnahme benötigen Sie – außer in Notfällen – die Zustimmung des Amts für Gesundheit.
  • Die Behandlung ist gebührenpflichtig.
  • Für Kinder und Rentner gelten ermäßigte Gebührensätze.

Verschreibungen

Krankenwagen

  • Krankentransporte zu einer dem Liechtensteinischen Krankenkassenverband angeschlossenen Gesundheitseinrichtung sind abgedeckt.

Flugrettung

  • Flugrettungskosten sind bis zu einem Höchstbetrag gedeckt. Darüber hinausgehende Kosten müssen Sie selbst bezahlen.

Erstattung
  • Neben dem Versicherungsbeitrag wird den Patienten nur ihr Eigenanteil an den Behandlungskosten in Rechnung gestellt. Diese Kosten werden nicht erstattet.
  • Bei Konsultation eines nicht dem öffentlichen Gesundheitssystem angeschlossenen Arztes müssen Sie die vollen Kosten selbst bezahlen.

Eigenbeteiligung
  • Den Patienten wird eine Grundgebühr für die Krankenversicherung und in einigen Fällen ein prozentualer Anteil der Behandlungskosten in Rechnung gestellt.
  • Patienten mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) müssen durchschnittlich 115,00 CHF für eine einmonatige Krankenversicherung bezahlen.
  • Das Amt für Gesundheit stellt der/dem Versicherten diesen Betrag nach Erhalt der Rechnungen der konsultierten Ärzte in Rechnung. Diese Standardgebühr wird auch berechnet, wenn der Aufenthalt kürzer ist als ein Monat.
  • Personen, die das reguläre Rentenalter erreicht haben, zahlen 80,00 CHF; Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren sind davon befreit.

Dialyse, Sauerstoff-/Chemotherapie Bitte wenden Sie sich an das Amt für Gesundheit. Dieses kann Ihnen in Ihrem persönlichen Fall Auskunft geben.
Wie beantrage ich eine EKVK? Sie können die EKVK bei Ihrer Krankenkasse beantragen.
Wo nimmt man die EKVK an? Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von Links, u. a. zu Krankenhäusern

Verlust oder Diebstahl der Karte

Kontaktdaten für Inhaber einer in Liechtenstein ausgestellten EKVK

Amt für Gesundheit

Tel.: +423 236 7340

E-Mail: info@ag.llv.li