Navigationsleiste

Unvorhergesehene medizinische Behandlung - Malta

Rufnummer: 112

Ministerium für Gesundheit und Energie
Tel.: +356 25952400
E-Mail: entitlement.health@gov.mt

Bei Fragen zur Gesundheitsversorgung während Ihres Aufenthalts in Malta wenden Sie sich bitte an:

EU Health Entitlement Unit
Ground Floor
Ex-Outpatients’ Block
St Luke’s Hospital
G’Mangia PTA 1010
Tel.: +356 2595 2400
E-Mail: entitlement.health@gov.mt

Behandlung, Deckung, Kosten

Wenn Sie während Ihres vorübergehenden Aufenthalts in Malta dringende oder notwendige medizinische Versorgung benötigen, legen Sie eine gültige Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) vor. Sie verschafft Ihnen Zugang zu öffentlichen Gesundheitsdiensten.

Wenn Sie einen längeren Aufenthalt in Malta planen, z. B. als entsandter Arbeitnehmer oder Rentner, reichen Sie bei der Krankenkasse in Malta das Formular S 1 ein. Diese wird Ihnen dann ein „Certificate of Entitlement“ (Anspruchbescheinigung) ausstellen. Legen Sie diese Bescheinigung bei jedem Besuch in einem Krankenhaus oder einem Gesundheitszentrum vor.

Ärztliche Versorgung

Zahnärzte

  • Im Mater-Dei-Krankenhaus in Msida und in den Gesundheitszentren ist die zahnärztliche Notbehandlung kostenlos.
  • Routineversorgung und nicht dringende Versorgung erfolgen durch privat abrechnende Zahnärzte und gehen auf Kosten des Patienten. Die Kosten für Privatbehandlungen sind nicht erstattungsfähig.

Krankenhausbehandlung

  • Notbehandlung erhalten Sie
  • Ist eine Notbehandlung erforderlich, dann
    • fordern Sie unter der Notrufnummer 112 einen Krankenwagen an oder
    • begeben Sie sich direkt zur Notaufnahme des Mater-Dei-Krankenhauses in Msida oder des Allgemeinen Krankenhauses in Gozo.

Verschreibungen

  • Medikamente, die während der stationären Behandlung und für die ersten drei Tage nach der Krankenhausentlassung verschrieben werden, sind kostenlos.
  • Nach diesen drei Tagen müssen Sie für verschriebene Arzneimittel die vollen Kosten tragen. Diese sind nicht erstattungsfähig.

Krankenwagen

  • Notfall-Transporte zum Krankenhaus sind durch die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) gedeckt.

Flugrettung

  • Keine Angaben verfügbar.

Erstattung

  • Wenn Sie eine Erstattung der Kosten für eine im Rahmen des öffentlichen Gesundheitssystems während Ihres Aufenthalts in Malta erfolgte medizinische Versorgung möchten, wenden Sie sich an:

Ministry for Energie and Health
EU Health Entitlement Unit
Directorate Health Care Funding
Ground Floor
Ex-Outpatients’ Block
St Luke’s Hospital
G’Mangia PTA 1010
Tel.: +356 2595 2400
E-Mail: entitlement.health@gov.mt

null

 

In Malta ist die öffentliche Gesundheitsversorgung für alle Anspruchsberechtigten gegen Vorlage gültiger Dokumente kostenlos.

Dialyse, Sauerstoff-/Chemotherapie

Werden diese Leistungen während Ihres Aufenthalts in Malta benötigt, dann setzen Sie sich noch vor Ihrer Ankunft in Malta mit den Leistungserbringern in Verbindung, damit die entsprechenden Vorkehrungen getroffen werden können.

  • Nierendialyse – Kontaktieren Sie das Mater-Dei-Krankenhaus: Nierenabteilung - Empfangsbereich: +356 2545 6090 Hämodialyse-Bereich: +356 2545 6079 / +356 2545 6080; Peritonealdialyse-Bereich: +356 2545 6096
  • Sauerstofftherapie – Kontaktieren Sie das Mater-Dei-Krankenhaus: Pharmazeutische Dienste – +356 2545 6535
  • Chemotherapie – Kontaktieren Sie das Onkologiezentrum „Sir Anthony Mamo“ (Empfangsbereich) +356 2545 2350 / 1 / 2

Verlust oder Diebstahl der Karte

Kontaktdaten für Inhaber einer in Malta ausgestellten EKVK

  • Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihre EKVK beizubringen, dann wenden Sie sich an Ihren Krankenversicherungsträger, der Ihnen eine Ersatzbescheinigung ausstellt, die Sie dem Leistungserbringer vorlegen können.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen