Navigationsleiste

Unvorhergesehene medizinische Behandlung - Belgien

Notfall

Rufnummern 100 oder 112

INAMI (FR) / RIZIV (NL)
(Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung, LIKIV)

Tel.: +32 2 739 73 21 (Niederländisch, Französisch, Englisch, Deutsch)
Tel.: +32 2 739 73 10 (Niederländisch, Englisch, Französisch)
Tel.: +32 2 739 73 14 (Niederländisch, Englisch, Französisch)
Tel.: +32 2 739 73 15 (Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch)
Tel.: +32 2 739 73 16 (Niederländisch, Französisch, Englisch)

E-Mail: info@health.fgov.be
Internet: http://www.riziv.be/ (Niederländisch); http://www.inami.be/ (Französisch)
Webportal der belgischen Regierung – offizielle Informationen und Dienste

Behandlung u. Kosten

Ärzte

  • Ärztliche Behandlung müssen Sie unmittelbar bezahlen. Allerdings können Sie eine Erstattung von bis zu 75 % der Kosten erwirken, wenn Sie Ihre „Attestation de soins donnés“ bei einer Filiale einer Krankenversicherung Ihrer Wahl vorlegen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie eine grüne Quittung („Attestation de soins donnés/Getuigschrift voor verstrekte hulp“) mit Angabe des gezahlten Betrages erhalten.

Zahnärzte

  • Zahnärztliche Behandlung müssen Sie unmittelbar bezahlen. Allerdings können Sie eine Erstattung von bis zu 75 % der Kosten erwirken, wenn Sie Ihre „Attestation de soins donnés“ bei einer Filiale einer Krankenversicherung Ihrer Wahl vorlegen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie eine grüne Quittung („Attestation de soins donnés/Getuigschrift voor verstrekte hulp“) mit Angabe des gezahlten Betrages erhalten.

Krankenhausbehandlung

  • Sie können sich ohne ärztliche Überweisung an einen Facharzt Ihrer Wahl in jedem beliebigen Krankenhaus wenden.
  • Bei der Aufnahme in das Krankenhaus müssen Sie die Europäische Krankenversicherungskarte (oder eine provisorische Ersatzbescheinigung) vorlegen, andernfalls werden Ihnen die Kosten in voller Höhe in Rechnung gestellt. Allerdings können Sie nachträglich unter Vorlage der Rechnung und eines Zahlungsbelegs bei einer Filiale einer Krankenversicherung Ihrer Wahl eine Erstattung beantragen.

Verschreibungen

  • In der Apotheke müssen Sie eine ärztliche Verschreibung vorlegen, die Ihnen in einer Arztpraxis ausgestellt wird.
  • Die Apotheke verlangt eine Rezeptgebühr. Die Patientenbeteiligung kann unterschiedlich hoch sein (zwischen 0 % und 80 % des Arzneimittelpreises).
  • Achten Sie darauf, dass Sie in der Apotheke einen Beleg mit Angabe des Arzneimittels und des gezahlten Betrages erhalten. Mit diesem Beleg können Sie bei einer belgischen Krankenkasse eine Erstattung beantragen.

Krankentransport

  • Sie bezahlen eine Pauschale und eine Kilometergebühr. Das öffentliche belgische Krankenversicherungssystem erstattet die Kosten zu 50 %.

Flugrettung

  • Keine Angaben verfügbar.

Erstattung

Für Beratung und Auskünfte zur Krankheitskostenerstattung in Belgien wenden Sie sich an das Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung (Abteilung für internationale Beziehungen).

Verschreibungen

Weitere Informationen:

INAMI (FR) / RIZIV (NL)
(Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung, LIKIV)

Tel.: +32 2 739 73 21 (Niederländisch, Französisch, Englisch, Deutsch)
Tel.: +32 2 739 73 10 (Niederländisch, Englisch, Französisch)
Tel.: +32 2 739 73 14 (Niederländisch, Englisch, Französisch)
Tel.: +32 2 739 73 15 (Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch)
Tel.: +32 2 739 73 16 (Niederländisch, Französisch, Englisch)

E-Mail: info@health.fgov.be
Internet: http://www.riziv.be/ (Niederländisch); http://www.inami.be/ (Französisch)

Falls Sie während Ihres Aufenthalts in Belgien keine Erstattung beantragen konnten, sollten Sie dies nach Ihrer Rückkehr bei Ihrem nationalen Versicherungsträger tun.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen