Navigationsleiste

Unvorhergesehene medizinische Behandlung - Österreich

Notfall

Online-Guide für Besucher in Österreich (enthält Kontaktdaten für Notfälle und Erkrankungen sowie ein Glossar medizinischer Fachbegriffe auf Deutsch und Englisch).

Behandlung u. Kosten

Ärzte

  • Wenden Sie sich an einen Vertragsarzt einer österreichischen Gebietskrankenkasse, dann ist die Behandlung kostenlos. Diese dem staatlichen Gesundheitssystem angeschlossenen Ärzte führen in der Regel die Bezeichnung „Kassenarzt“ oder den Hinweis „Alle Kassen“.

Zahnärzte

  • Das nationale Gesundheitssystem deckt nicht alle Zahnbehandlungen ab.
  • Vertragszahnärzte der Gebietskrankenkasse behandeln Sie kostenlos. Diese dem staatlichen Gesundheitssystem angeschlossenen Zahnärzte führen in der Regel die Bezeichnung „Kassenarzt“ oder den Hinweis „Alle Kassen“.

Krankenhausbehandlung

  • In Vertragskrankenhäusern des Landesgesundheitsfonds (Universitätskliniken, Regionalkrankenhäuser) ist die Behandlung kostenlos.
  • Sie benötigen eine ärztliche Einweisung, außer in Notfällen.
  • Für die ersten 28 Tage eines Krankenhausaufenthalts wird jeweils ein Tagessatz berechnet.

Verschreibungen

  • Arzneimittelverschreibungen können Sie in jeder Apotheke vorlegen.
  • Für verschriebene Medikamente wird eine pauschale Gebühr berechnet.

Krankentransport

  • Notwendige Krankentransporte sind gedeckt.

Flugrettung

  • Keine Angaben verfügbar.

Online-Guide für Besucher in Österreich (enthält Kontaktdaten für Notfälle und Erkrankungen sowie ein Glossar medizinischer Fachbegriffe auf Deutsch und Englisch).

Erstattung

Wurden Ihnen Behandlungskosten in Rechnung gestellt, können Sie eine Erstattung von bis zu 80 % der Kosten beantragen. Die restlichen 20 % sind in Österreich nicht erstattungsfähig, aber es bleibt Ihnen natürlich unbenommen, nach der Rückkehr in Ihr Land eine Erstattung zu beantragen.

Ihre Erstattungsanträge richten Sie direkt an eine der österreichischen Gebietskrankenkassen.

Ihrem Erstattungsantrag müssen Sie die Originalbelege beifügen. Bewahren Sie für Ihre Unterlagen Kopien der eingereichten Belege auf.

Falls Sie während Ihres Aufenthalts in Österreich keine Erstattung beantragen konnten, sollten Sie dies nach Ihrer Rückkehr bei Ihrem nationalen Versicherungsträger tun.

 

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen