Navigationsleiste

Deutsches KMU findet dank Enterprise Europe Network binnen eines Tages neuen Vertriebspartner

April 2014

Jens Becker, Exportleiter von Bio-Circle

Ein deutsches KMU im biochemischen Sektor fand in Dänemark im Handumdrehen einen neuen Vertriebspartner. Möglich war dies durch einen EU-Unterstützungsdienst, der in mehr als 50 Ländern präsent ist.

Bio-Circle, ein mittelständisches Unternehmen für umweltfreundliche Industriereinigungsmittel, vertreibt seine Produkte in 50 Ländern.

Als sein langjähriger Partner in Dänemark überraschend verstarb, setzte sich Bio-Circle mit dem lokalen Enterprise Europe Network-Partner Zenit in Verbindung. Schon am nächsten Tag erhielt das Unternehmen den Namen einer Kontaktperson und konnte sein Dänemark-Geschäft binnen eines Monats wieder aufnehmen.

Doch damit nicht genug, denn der neue Partner Sauberhouse beflügelte die Exporte nach Dänemark. „Wir konnten unser Exportvolumen für Dänemark verdreifachen. Das ist ein erstaunlicher Erfolg für uns“, freut sich der Exportleiter von Bio-Circle, Jens Becker.

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat das Enterprise Europe Network über 9000 Geschäftspartnerschaften ermöglicht. Jedes Unternehmen hat dabei eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 112 000 € verzeichnet.

Das könnten Sie sein

Sie wollen Ihr Exportvertriebsnetz aufbauen oder vergrößern? Die EU kann Ihnen dabei helfen.

  • Setzen Sie sich mit einer Kontaktstelle des Enterprise Europe Network in Ihrer Nähe in Verbindung und erhalten Sie Unterstützung bei der Suche nach Partnern.
  • Werfen Sie einen Blick auf EU-Fördermöglichkeiten für umweltfreundliche GeschäftsideenEnglish.

Weitere Informationen

Alle Erfolgsgeschichten

Seitenanfang
Aber was ist ein KMU?

Neuigkeiten

    Alle NeuigkeitenRSS

    Wichtige Programme für Unternehmer

    • Fassen Sie international Fuß mit Enterprise Europe Network
    • Erasmus for Young Entrepreneurs: Werden Sie Mentor neuer Unternehmer

    Diese Website wird von der GD Unternehmen und Industrie verwaltet
    und durch das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) finanziert.

    Letzte Aktualisierung: 02/04/2014 | Seitenanfang