Navigationsleiste

Fahrradladen kommt dank des Erasmus-Austauschprogramms in die Gänge

November 2013

Fahrrad © Oliver Weber

Ein EU-Programm für Unternehmer ermöglichte Kleinunternehmern in Litauen, aus einem Fahrradladen ein florierendes Kurierunternehmen zu machen.

Als sich die Eigentümer des Fahrradladens Velobic in Litauen entschlossen, einen Kurierdienst per Fahrrad zu eröffnen, halfen EU-Gelder dabei, diese Idee erfolgreich umzusetzen.

Über das Programm arbeitete Rimvydas Butkus, einer der Inhaber, drei Monate in einem Fahrradkurierunternehmen in der österreichischen Stadt Graz, um das Konzept zu testen und einen fundierten Geschäftsplan zu erstellen.

Dank der Erfahrung durch das Austauschprogramm „Erasmus für Jungunternehmer“ gelang es dem Unternehmen, seinen Umsatz um 10 % pro Jahr zu steigern. Außerdem sollen in den nächsten Wochen neue Fahrer eingestellt werden.

„Das Know-how für diesen Geschäftszweig habe ich mir selbst angeeignet“, betont Butkus.

Die Europäische Kommission finanziert einen Teil der Kosten für den Austausch, der sich über ein bis sechs Monate erstrecken kann.

Bis dato haben über 3200 Menschen an dem Programm teilgenommen.

Schritt für Schritt

Schrittweise Anleitung für die Bewerbung

Das könnten Sie sein

Würden auch Sie gerne Ihr eigenes Unternehmen gründen oder sich neue Märkte erschließen? Dann könnte Erasmus auch etwas für Sie sein!

  • Sowohl frische Existenzgründer als auch erfahrene Unternehmer können daran teilnehmen.
  • Das Programm läuft in 37 Ländern (in erster Linie in Europa).
  • Der EU-Zuschuss leistet einen Beitrag zu den Reise- und Unterhaltskosten.

Erfahren Sie mehr

Alle Erfolgsgeschichten

Seitenanfang
Aber was ist ein KMU?

Neuigkeiten

    Alle NeuigkeitenRSS

    Wichtige Programme für Unternehmer

    • Fassen Sie international Fuß mit Enterprise Europe Network
    • Erasmus for Young Entrepreneurs: Werden Sie Mentor neuer Unternehmer

    Diese Website wird von der GD Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU verwaltet
    und durch das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) finanziert.

    Letzte Aktualisierung: 27/01/2014 | Seitenanfang