Beispielhafte Exzellenz

„Ich glaube, es liegt an dem mangelnden persönlichen Einsatz der Forscher, weshalb sie so große Schwierigkeiten haben, sich auszudrücken. Die Berufe in der Wissenschaft sind immer technischer geworden und weniger intellektuell. Heutzutage haben die jungen Wissenschaftler eine sehr viel besserer Fachausbildung als früher, aber diese Entwicklung erfolgte auf Kosten der Kritikfähigkeit. Ein Intellektueller zu sein bedeutet, sowohl Beiträge zu neuem Wissen zu leisten als auch zum kritischen Diskurs über dieses Wissen. Diese beiden Elemente waren seit eh und je unzertrennlich in der Philosophie, der Literatur und den Geisteswissenschaften. Dagegen haben sich diese beiden Punkte, die Kreation und die Kritik, im Rahmen der wissenschaftlichen Vorstöße der Naturwissenschaften allmählich voneinander abgewendet.“

Jean-Marc Lévy Leblond
theoretischer Physiker

Top