MEINUNG

Die Vermittlerrolle der Industrie

Ich möchte zunächst anmerken, dass das erste Europäische Forum über den Wissenschafts - journalismus, wie mir scheint, hinter verschlossenen Türen stattgefunden hat. Keines der mir bekannten europäischen Forschungs - unternehmen war über diese Initiative tatsächlich informiert. Das ist schade. Es sei denn, die Europäische Kommission hätte die Absicht gehabt, sie auf ein persönliches Gespräch zwischen Forschern und Wissen - schaftsjournalisten zu reduzieren.

Anschließend möchte ich hervorheben, dass die Industrie sicherlich zwischen den Forschern - deren Innovationen sie verwertet - und der Öffentlichkeit - der sie diese Innovationen verkauft - vermittelt. Doch die Industrie ist immer, freiwillig oder unfreiwillig, von dieser Debatte ausgeschlossen. Die Vulgarisierung der Wissenschaften muss den Alltag unserer Mitbürger durchdringen. Außer in den skandinavischen Ländern ist dies in Europa noch nicht der Fall. Ich hatte die Gelegenheit, dies ein weiteres Mal bei der zweimal im Jahr stattfindenden Konferenz der französischen und deutschen Chemieindustrie festzustellen.

Dr Gilbert Schorsch, verantwortlich für die Rubrik Industrie des Magazins L'Actualité Chimique, Société Française de Chimie (Französische Gesellschaft für Chemie).

TOP