BILD DER WISSENSCHAFT

Bakterielle Persönlichkeiten

©Inserm/Emmanuel Eugene
©Inserm/Emmanuel Eugene

Um den Infektionsmechanismus einer Bakterie besser verstehen zu können, muss man die Ähnlichkeiten und Unterschiede zu den bekannten Mechanismen anderer Krankheitserreger kennen. Dieses Bild zeigt menschliche Endothelzellen (Aktinzytoskelett in grün), die von einem klinischen Stamm der Neisseria meningitidis (Meningokokken in blau) infiziert wurden. Die Markierung des Paxillins (rot) - ein Protein der fokalen Adhäsionspunkte, die für die Verankerung der Zelle an der außerzellulären Matrix verantwortlich sind - zeigt, dass diese Verankerungen auch bei einer Infektion aufrechterhalten bleiben. Dies ist ein großer Unterschied zu den Infektionsmechanismen anderer Bakterien, wie Salmonellen, Schigellen oder enteropatogene Escherichia coli.



TOP