WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Für die Angaben auf dieser Website besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz.
European Flag    Europa Die Europäische Kommission Forschung Fünftes Rahmenprogramm
Verbesserung der Lebensqualität
     
   

Geschichte

Spitzenklasse
in den Biowissenschaften

Im Vierten Rahmenprogramm bestand die Forschung im Bereich Biowissenschaften aus drei spezifischen Programmen.

   
  • Biomedizin und Gesundheit (Programm BIOMED2). Ziel des Programms war, die Grundmechanismen des menschlichen Körpers im Sinne der Gesunderhaltung besser zu verstehen, die sozialen Aspekte der Gesundheitsfürsorge anzugehen und darüber hinaus den europäischen Binnenmarkt für Gesundheitsdienstleistungen, medizinische und pharmazeutische Produkte zu ergänzen. Die Finanzierung des Programms in Höhe von 358 Millionen ECU war wie folgt aufgeschlüsselt: Pharmazeutische Produkte (11%), biomedizinische Technologie und Technik (11%), Hirnforschung (12%), Krankheiten mit sozio-ökonomischen Folgen (42%), Forschung über das menschliche Genom (12%), Forschung über Volksgesundheit (10%), Forschung über biomedizinische Ethik (2%).

  • Forschung in den Bereichen Landwirtschaft und Fischerei (Programm FAIR). Im Rahmen dieses Programms sollte die Forschung der landwirtschaftlichen, forstwirtschaftlichen, Fischerei- und Aquakulturindustrien gefördert und harmonisiert werden. Der Gesamthaushalt von 646,5 Millionen ECU deckte folgende Themenbereiche ab: integrierte Produktions- und Verarbeitungsketten (15%); Skalierungs- und Verarbeitungsmethoden (7%); generische Wissenschaft und moderne Lebensmitteltechnologien (16%); landwirtschaftliche, forstwirtschaftliche und ländliche Entwicklung (37%); Fischerei und Aquakultur (17%). Die verbleibenden 8% des Haushalts entfielen auf Bereiche, die ad hoc im Konsens festgelegt wurden.

  • Biotechnologie (BIOTECH 2). Forschungsprioritäten gehören die Verbesserung der Grundkenntnisse lebender Systeme und die Förderung des Einsatzes der Biotechnologie in Bereichen wie Landwirtschaft, Industrie, Gesundheit, Ernährung und Umwelt unter Berücksichtigung der ethischen und sozio-ökonomischen Auswirkungen. Der BIOTECH 2-Haushalt in Höhe von 595,5 Millionen ECU erstreckte sich auf acht Forschungsgebiete: "Zellfabrik" (17%), Genomanalyse (13%), Pflanzen- und Tierbiotechnologie (21%), Zellkommunikation in den Neurowissenschaft (9%); Immunologie und Immuntechnologie (11%), strukturelle Biologie (14%), pränormative Forschung, Artenvielfalt und soziale Akzeptanz (10%) sowie Infrastrukturen (5%).
       
  Vorige Seite  
Nächste Seite...
   Previous  
 Next...
  Suche Top