Important legal notices
   
Contact   |   Recherche   

    

Espace européen de la recherche

    

Programmes de recherche

Sixième programme-cadre
(2002-2006)
  
Cinquième Programme-cadre
(1998-2002)
  
Questions les plus fréquemment posées
  
Quatrième programme cadre (1994-1998)
    

Pourquoi la recherche  européenne?

    
Quoi de neuf?
    

Publications

    

Liens

    

 

 

Medieneinladung

Vorhanden: Deutsch  Castellano  Français  English  Magyar  Italiano 

16. Europäischer Wettbewerb für junge Wissenschaftler
Dublin, 25.-29. September 2004
Brilliante junge Köpfe

Irland wird vom 25. bis 29. September 2004 Gastgeber des 16. jährlich stattfindenden europäischen Wettbewerbs für junge Wissenschaftler sein. Die besten jungen europäischen Wissenschaftler werden gegeneinander antreten, um Preise in Höhe von insgesamt 28.500 € zu gewinnen. 105 junge Menschen aus 34 Ländern werden 74 innovative Projekte präsentieren, die von 15 namhaften Wissenschaftlern beurteilt werden. Am Wettbewerb können Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren teilnehmen.. Die Beiträge der Studenten werden in der O’Reilly Hall des University College Dublin ausgestellt, wo Journalisten die Teilnehmer und deren Projekte kennen lernen können. Außerdem werden zwei Nobelpreisträger, Sir Harry Kroto und Professor Erwin Neher, einen besonderen Abend für die Finalisten und die Presse veranstalten (siehe Medienprogramm).

Mit diesem wissenschaftlichen Wettbewerb soll der Gesellschaft die Bedeutung der Wissenschaft bewusst gemacht werden. Jugendliche sollen dazu ermutigt werden, sich im wissenschaftlichen Bereich zu engagieren und sich – hoffentlich – ganz der Wissenschaft zu verschreiben. Der Wettbewerb ist Bestandteil des Programms „Wissenschaft und Gesellschaft“ der Europäischen Union und eine Chance für die kommende Wissenschaftler-Generation, ihre Ideen vorzustellen und ihresgleichen aus ganz Europa zu treffen. Der Wettbewerb hat sich als ideale Gelegenheit für talentierte Jugendliche herausgestellt, von denen viele die erfolgreichen Forscher von morgen werden und zur künftigen Gestalt Europas beitragen können.

Schüler aus 22 EU-Mitgliedstaaten, 10 Drittländern und 2 Gastnationen haben 74 Projekte erarbeitet1 . Jedes Team hat bereits harte nationale Wettbewerbe gewonnen. Die Projekte decken ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen ab, von Agrarforschung über Robotik und Maschinenbau bis hin zur Medizin. Der Wettbewerb ruft nicht nur Interesse an der Wissenschaft hervor. Einige der früheren Projekte haben auch zu Durchbrüchen geführt, und in einigen Fällen resultierten sie in praktischen Anwendungen.

Erfolgsgeschichten (weitere Beispiele werden der Presse-Mappe beiliegen):

Gabor Bernath (HU) gewann 1998 den ersten Preis beim 10. Wettbewerb für junge Wissenschaftler in Portugal. Sein Ziel war die Entwicklung eines 3D-Scantools zu einem vernünftigen Preis und ohne Kompromisse hinsichtlich der Qualität. Das Ergebnis war ScanGuru, sein eigener 3D-Scanner. Bernath konnte später ein kleines Unternehmen gründen, EasyScan Ltd., und das Antragsverfahren für ein Patent starten.

Sarah Flannery (IR) gewann 1999 in Thessaloniki mit ihrem Projekt über Kryptographie und Algorithmen. Sie hat inzwischen in Zusammenarbeit mit ihrem Vater, David Flannery, ein Buch mit dem Titel "In Code: A Mathematical Journey“ veröffentlicht.

Die gesamte Preissumme beträgt 28.500 € und wird auf neun Kernpreise verteilt. Die ersten drei Preise sind jeweils mit 5.000 € dotiert. Die Projekte werden von einer Jury bestehend aus einem Vorsitzenden und 14 weiteren unabhängigen, internationalen Wissenschaftlern beurteilt, die hier als Privatpersonen und nicht als Vertreter von Institutionen oder bestimmten Ländern auftreten. Den Vorsitz der Jury des 16. EU Wettbewerbs wird Dr. Ulf Merbold (DE) übernehmen. Dr. Merbold war der erste ESA Astronaut im Weltall und erster Nicht-Amerikaner im Space Shuttle.

Die Veranstaltung ist der Öffentlichkeit von Sonntag, dem 26., bis Dienstag, dem 28. September, kostenlos zugänglich. Für den Sonntag, den so genannten „All Ireland Science Day“ („Gesamtirischer Wissenschaftstag“), sind eine wissenschaftliche Schatzsuche und eine wissenschaftliche Zaubervorstellung geplant. Rund 15 000 Besucher werden bei der Eröffnung erwartet.

Die Verleihungszeremonie wird am 29. September in der wunderschönen St. Patrick’s Hall im Dubliner Schloss stattfinden. Gastgeberin ist Irlands stellvertretende Ministerpräsidentin Mary Harney. Ebenfalls anwesend sein werden Achilleas Mitsos, Generaldirektor der GD Forschung der Europäischen Kommission, sowie hochrangige Vertreter der EU und zahlreiche international renommierte Wissenschaftler. Die Gewinner werden später in der Amtswohnung der irischen Präsidentin Mary McAleese – Áras an Uachtaráin – empfangen.

(1) Am diesjährigen Wettbewerb teilnehmende Länder: Österreich, Weißrussland, Belgien, Bulgarien, China, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Ungarn, Island, Irland, Israel, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Norwegen, Niederlande, Polen, Portugal, Russland, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten

Weitere Informationen

Weitere Informationen über den Europäischen Wettbewerb für junge Wissenschaftler stehen hier zur Verfügung:

http://ec.europa.eu/research/youngscientists/ und thttp://www.eucontestireland.com/

Wenn Sie weitere Informationen über den diesjährigen Wettbewerb oder frühere Gewinner benötigen, oder wenn Sie an einem Interview mit Projektteams, Mitgliedern der Jury oder des Organisationskomitees interessiert sind, wenden Sie sich bitte an:

Stephen P. Gosden, Generaldirektion Forschung, Europäische Kommission
Tel: +32.2.2960079, Fax: +32.2.2958220, E-mail: stephen.gosden @ cec.eu.int

Im Rahmen dieser Veranstaltung arbeitet die Europäische Kommission mit einem Vertragspartner zusammen. Interessierte Medienvertreter werden gebeten sich bitte dort anzumelden:

Michelle Roverelli, Hill & Knowlton
Tel: +32.2.7416213, Fax: +32.2.7379552, E-mail: mroverel @ hillandknowlton.com

Die teilnehmenden Medienvertreter werden bei der logistischen Vorausplanung unterstützt. Darüber hinaus werden ihnen vor der Veranstaltung umfassende praktische Informationen zugesandt.

Medienprogramm:

Weitere Einzelheiten über Veranstaltungen und Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte unten stehender Übersicht:

Bitte beachten:

  • Checken Sie bei Ankunft in der O’Reilly Hall bitte im Pressezentrum (Robing Room) ein, um Ihre Medienakkreditierung zu erhalten.
  • Der Akkreditierungspass muss jederzeit getragen werden, da sonst der Zugang zu Veranstaltungsorten und Nebenveranstaltungen nicht garantiert werden kann.
  • Die Stände, an denen die Schüler befragt werden, werden mit dem Schild „Judging in Progress“ („Beurteilung läuft“) gekennzeichnet. Wir bitte Sie, zu diesen Zeitpunkten vom Fotografieren oder Befragen der Schüler abzusehen.
Montag, 27. September
Zeit Veranstaltung Veranstaltungsort
19h00 - 22h00 Wissenschaftscafé, gesponsert vom British Council
Medientermin: Thema dieses Café Scientifique ist der Klimawandel, und es werden Redner wie Dr. Kevin Anderson vom Tyndall Centre for Climate Change Research und Dr. Gerry Murphy vom irischen Wetterdienst auftreten.
Trinity College Dublin
Dienstag, 28. September
Zeit Veranstaltung Veranstaltungsort
10h30 - 12h30 Hochrangige Vertreter der EU, der irische Minister für Bildung und Wissenschaft, Noel Dempsey, und renommierte Wissenschaftler besuchen die Ausstellung O’Reilly Hall, UCD
19h00 - 22h30 Meeting der von Intel gesponserten Nobel Minds
Medientermin:
Dieses Jahr führen zwei Nobelpreisträger, Sir Harry Kroto (Chemie) und Professor Erwin Neher (Physiologie/Medizin), durch einen besonderen Abend für Presse und Finalisten auf dem Technologie-Campus von Intel vor den Toren der Stadt Dublin. Dieser Abend wird den Besuch der FAB 24, Europas führender Produktionsstätte für hoch entwickelte Mikroprozessoren umfassen, wobei die Schüler sehen können, wie Mikroprozessoren im Nanomaßstab gefertigt werden.
Intel, Lexlip, County Kildare
Mittwoch, 29. September
Zeit Veranstaltung Veranstaltungsort
12h30 - 13h30 Offizielle Verleihungszeremonie
Die Gewinner und ihre Preise sowie die Sonderpreise werden von der stellvertretenden irischen Ministerpräsidentin, Mary Harney, und dem Generaldirektor der GD Forschung der Europäischen Kommission, Achilleas Mitsos, vorgestellt
St. Patrick’s Hall, Dubliner Schloss
13h30 - 14h00 Pressekonferenz
Medientermin: Alle Gewinner stehen für Interviews und Fotografen zur Verfügung.
St. Patrick’s Hall Dubliner Schloss
14h00 - 15h00 Mittagsempfang Trinity College Dublin

 

Anmeldeformular für Journalisten
16. Europäischer Wettbewerb für junge Wissenschaftler

25.-29. September 2004 – Dublin, Irland
O’Reilly Hall, University College Dublin

 

[  ] Ich werde am 16. Europäischen Wettbewerb für junge Wissenschaftler teilnehmen.
Ich werde um ........................ in ........................ ankommen.

[  ] Ich möchte wichtige Teilnehmer interviewen. Geben Sie bitte an, an welchen Teilnehmern Sie besonders interessiert sind:

..................................................................................................................................................

..................................................................................................................................................

[  ] Ich werde an der Konferenz nicht teilnehmen, bitte aber um weitere Informationen über den Wettbewerb für junge Wissenschaftler und die teilnehmenden Projekte. Mein besonderes Interesse gilt ..................................................................................................................................................
[Nennen Sie bitte ein oder mehrere Länder und/oder ein spezifisches Projekt.]

 

Kontaktinformationen

Anrede: [  ] Dr. [  ] Herr [  ] Frau
Name:
Vorname:
Organisation:
Position:
Spezialgebiet:
Adresse:
PLZ:
Stadat & Land:
Durchwahl & Mobiltelefon:
Mobiltelefon während der Konferenz:
Fax:
E-mail:

  

Hinweis an die Herausgeber: Interessierte Journalisten werden gebeten, das Formular an folgende Adresse zu schicken:

Michelle Roverelli, Hill & Knowlton
Tel: +32.2.741 6213,
Fax: +32.2.737 9552,
Mobiltelefon: +32.473. 341 987,
E-mail: mroverel @ hillandknowlton.com

Vertragspartner der Europäischen Kommission im Rahmen dieser Veranstaltung.

 


Note: If your browser does not support javascript or if you copy/paste the email addresses from this page, please remove the blank spaces surrounding the "@".

 

Communiqués de presse I Quoi de neuf sur les pages recherche? I HAUT Haut