Navigationsleiste

Internationaler Forschungspersonalaustausch (IRSES) - Marie Curie Actions

Die Mobilität einzelner Forscher wird im Rahmen der Marie-Curie-Maßnahmen seit geraumer Zeit gefördert. Entsprechender Bedarf besteht aber auch bei Forschungseinrichtungen, insbesondere mit Blick auf Austauschvereinbarungen mit nicht europäischen Partnern.

Diese Lücke schließen wir jetzt mit dem internationalen Marie-Curie-Forschungspersonalaustausch (International Research Staff Exchange Scheme – IRSES). So werden Forschungseinrichtungen dabei unterstützt, mit Hilfe eines koordinierten Personalaustauschprogramms eine langfristige Zusammenarbeit mit Partnern aufzubauen oder zu vertiefen.

Wer kann eine Finanzhilfe beantragen?

Aktive Forschungseinrichtungen (z. B. Hochschulen, Forschungszentren) können bei IRSES mitmachen. Beteiligen müssen sich an einem Austauschprojekt mindestens zwei unabhängige Teilnehmer in mindestens zwei verschiedenen EU-Mitgliedstaaten oder assoziierten Drittländern sowie mindestens eine Einrichtung in einem Land, mit dem die EU ein Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit („WTZ-Abkommen”) geschlossen hat oder das in die Europäische Nachbarschaftspolitik einbezogen ist.

Die WTZ-Abkommen der EU finden Sie unter
http://ec.europa.eu/research/iscp/index.cfm?lg=en&pg=countries.

Informationen über die Europäische Nachbarschaftspolitik finden Sie unter
http://ec.europa.eu/world/enp/index_en.htm Übersetzung für diesen Link wählen .

Einer der Projektpartner aus einem EU-Mitgliedstaat oder assoziierten Drittland übernimmt dabei die Koordinierung.

Welche Forschungsthemen werden finanziert?

Wir freuen uns über Vorschläge für IRSES aus allen Bereichen der wissenschaftlichen und technologischen Forschung, die für die EU von Interesse sind. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Forschungen, die in den Geltungsbereich des Euratom-Vertrags fallen, können nicht bezuschusst werden.

Welche Kosten werden abgedeckt?

Jeder Forscher, der zum Personal einer Einrichtung in einem EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Drittland gehört und einen Aufenthalt in einem infrage kommenden Drittstaat absolviert, erhält einen monatlichen Mobilitätszuschuss (einschließlich für Reisekosten) aus der IRSES-Finanzhilfe. Auch die Aufenthaltskosten von Teilnehmern aus bestimmten europäischen Drittstaaten können bezuschusst werden. In allen Fällen müssen entsandte Teilnehmer weiterhin ihr Gehalt erhalten, und es wird erwartet, dass sie nach der Mobilitätsphase zu ihrer Einrichtung zurückkehren.

Ein Personalaustauschprogramm kann eine IRSES-Finanzhilfe für einen Zeitraum von 24 bis 48 Monaten erhalten. Für die einzelnen Forscher beträgt die Höchstdauer eines Austauschs 12 Monate.

Bei wem liegt die Entscheidung?

Die im Zuge einer entsprechenden Aufforderung eingereichten Vorschläge für IRSES stehen im offenen Wettbewerb miteinander. Die Auswahl erfolgt auf der Grundlage transparenter unabhängiger Peer-Review-Verfahren anhand vorab festgelegter Exzellenzkriterien.

Antragstellung?

Vorschläge werden auf eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen hin eingereicht. Solche Aufforderungen finden Sie auf dem Teilnehmerportal, wo Sie auch Ihre Vorschläge einreichen können. Eine Liste von offenen Aufforderungen im Rahmen der Marie-Curie-Maßnahmen sowie nützliche Hinweise stehen unter der Rubrik „Jetzt bewerben“ auf dieser Website zur Verfügung.

Researchers funded by Marie Curie Actions to tackle food quality and safety genetically

Meet our fellows

Researchers funded by Marie Curie Actions to tackle food quality and safety genetically

An international EU-funded partnership is leading the way in food quality and safety. Headed by the University of the West of England (UWE) in the UK, the project, which includes eight institutions from seven countries, studies the genetic aspects of food quality to improve safety standards.Read full storyEnglish (en)

Choose high-contrast version Set page to normal font size Increase font size by 200 percent Send this page to a friend print this page

How to apply
Participant Portal – check Marie Curie Actions calls & submit your proposal (electronic submission service).
FAQ

Offene Ausschreibungen