Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Kontakt   |   Suche   
Nanotechnologie
Graphic element Home
Graphic element Hintergrund
Graphic element Neue Fähigkeiten
Graphic element Prioritäten
Graphic element Anwendungsgebiete
Graphic element Nanorevolution
Graphic element Weitere Informationen
   
image image
Graphic element Sonstige thematische Projekte

 

image

Anwendungsgebiete

Aktuelle Anwendungsgebiete

Nanotechnologie hat bereits in ganz unterschiedlichen Bereichen Einzug gehalten: Designer-Food, medizinische Geräte, chemische Beschichtungen, persönliche Gesundheits-Testkits, Sensoren für Sicherheitssysteme, Wasserreinigungsanlagen für bemannte Raumfahrttechnik, Displays für Computerspiele im Taschenformat und hochauflösende Kinobildschirme.

Die Informationstechnologie unterstützen

Der Weltmarkt für Nanotechnologie stellt einen Wert von Hunderten Milliarden Euro dar und die dahinter stehende Industrie ist die treibende Kraft für die aktuelle Entwicklung der Nanotechnologie. Nanoelektronik wird sehr viel leistungsfähigere Computer und Transistoren schaffen, die in Telefonen, Autos, Hauselektronik und einer breiten Palette anderer, derzeit mit Mikroprozessoren arbeitenden Verbraucher- und Industrieanwendungen zum Einsatz kommen.

Nanoelektronik
Rechnerleistung per Molekül

Bei zukünftigen informationsverarbeitenden Geräten wird voraussichtlich ein Paradigmenwechsel in der Rechnerleistung erforderlich sein. Unter dem Motto „Wie lassen sich den Molekülen inhärente Eigenschaften für Rechnerleistungen nutzen", das in Gegensatz zur aktuellen Entwicklung „Wie lassen sich Transistoren mit Molekülen nachahmen" steht, werden im Rahmen des BUN-Projekts Designer-Moleküle zusammengestellt und untersucht, wie sie sich in zukunftweisenden Ein- Molekül-Geräten einsetzen lassen.

Verbesserung der menschlichen Gesundheit

Hier geht es um Biosensoren, Biomaterialien und neue Generationen von Biochips zur Behandlung lebensbedrohender Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen. Diese biotechnologischen Entwicklungen werden in Form von Implantaten „intelligente" Medikamente verabreichen oder neue Zellen zur Reparatur von beschädigtem Gewebe transportieren.

Von der Natur lernen

Die Herstellung nanoelektronischer Geräte für Computerchips muss zuverlässig und kostengünstig erfolgen. Das Projekt BIOAND wird unser Wissen über die Technologie vertiefen und die Tools entwickeln, die für die Generierung molekularer Elektronikbauteile durch „selfassembly" (oder Selbstanordung bzw. -organisation) erforderlich sind. Dieses Konzept ist in der Natur weit verbreitet, in Engineeringprozessen findet es indes äußerst selten Anwendung.

Intelligente Werkstoffe entwickeln

Nanostrukturen werden Werkstoffe mit neuen und verbesserten Eigenschaften hervorbringen für den Einsatz in Solaranlagen, Anti- Korrosions-Beschichtungen und leistungsstärkeren und härteren Schneideinstrumenten, photokatalytischen Luftreinigern, medizinische Geräten mit höherer Lebensdauer, chemischen Katalysatoren und Anwendungen in der Transportindustrie. Darüber hinaus wird es zu Neuentwicklungen in optischen, elektronischen und Energiespeichersystemanwendungen und -produkten kommen.

Top

 

  page 1 page 2 page 3 page 4 page 5 page 6
Anwendungsgebiete