Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Kontakt   |   Suche   
Der Europäische Forschungsraum
Graphic element Home
Graphic element Hintergrund
Graphic element Zusammenhänge und Herausforderungen
Graphic element Zahlen und Daten
Graphic element Rahmenprogramme für die Forschung
Graphic element Das Wie und das Warum
Graphic element Zukunftsperspektiven für die Forschung in der EU
Graphic element Weitere Informationen
   
image image
Graphic element Sonstige thematische Projekte

 

image

Zahlen und Daten

Europa im Vergleich mit Japan und den USA

Ob und in welchem Maße die EU auf dem Weg zum weltweit führenden Raum für Wissenschaft und Innovation Fortschritte erzielt, lässt sich unter anderem durch einen Vergleich mit den wichtigsten Konkurrenten, nämlich den USA und Japan, herausfinden. Der Vergleichsmaßstab „Europäisches Innovations- Scoreboard 2003“ zeigt bei nahezu allen Vergleichspunkten, dass die Innovationsleistung der Union (siehe „Nützliche Adressen“) trotz der Beschlüsse von Lissabon und Barcelona nach wie vor hinter den USA zurückbleibt.

Eine der wichtigsten Größen zur Messung dieser Leistung sind die in Prozent des BIP ausgedrückten Aufwendungen eines Landes für Forschung und Entwicklung. Das Dreiprozentziel von Barcelona ist ein Schwellenwert für die Forschungsausgaben, den die Mitgliedsländer erreichen sollten, wenn sie das von der Union gesteckte Ziel, der dynamischste wissensbestimmte Wirtschaftsraum der Welt zu werden, erreichen wollen. Insgesamt hat es die EU der 15 zwar geschafft, die Ausgaben für Forschung und Entwicklung geringfügig von 1,92 % im Jahr 1999 auf 1,99 % im Jahr 2002 zu erhöhen, doch im Durchschnitt liegt sie hinter ihren Hauptkonkurrenten Japan (2,98 %) und USA (2,80 %) nach wie vor zurück (siehe Grafik).   

Top

 

  page 1 page 2 page 3 page 4 page 5 page 6 page 7
Ausgaben für F&E in % des BIP im Jahr 2001
Quelle: GD Forschung
Daten: OECD, Eurostat
 Ausgaben für F&E in % des BIP im Jahr 2001  Quelle: GD Forschung Daten: OECD, Eurostat