Banner Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Kontakt   |   Suche   
HIV/AIDS
Darstellungselement Home
Darstellungselement Überblick
Darstellungselement Impfstoffs
Darstellungselement Präventiven
Darstellungselement Forschung und behandlung
Darstellungselement Mehr Informationen
   
image image
Darstellungselement Sonstige thematische Projekte

 

image

Neue Maßnahmen zur Vorbeugung gegen eine HIV/AIDS-Übertragung

Während man in der Forschung auf die Entwicklung eines Impfstoffs gegen HIV/AIDS hofft, besteht eine reale und dringende Notwendigkeit zur Ausweitung der präventiven Maßnahmen gegen die Krankheit. Mikrobizide sind Substanzen, die eine Übertragung von HIV beim Sexualverkehr verhindern können. Sie stellen einen der vielversprechendsten Bereiche der Forschung dar, die gegenwärtig von der Europäischen Kommission verfolgt werden.

Die Forschung auf diesem Gebiet ist auf die Entwicklung von Anti-HIV-Mikrobiziden gerichtet, die gleichermaßen einer heterosexuellen wie einer homosexuellen Übertragung des Virus entgegenwirken. Selbst verabreichte, lokal angewandte Mikrobizide würden besonders Frauen – für die es unter Umständen schwierig ist, ihre Sexualpartner zur Verwendung von Kondomen zu bewegen – bessere Möglichkeiten einräumen, die Gefahren einer HIV/AIDS-Erkrankung zu steuern.

EMPRO – Europäisches Mikrobiziden-Projekt

In diesem von der EU finanzierten Projekt werden neue, lokal anzuwendende Mikrobiziden entwickelt, die den Eintritt von HIV durch die Schleimhäute unterbinden. Das Ziel ist die Errichtung eines Forschungsplans für Versuchsmikrobiziden von einer grundlegenden Forschung bis hin zu einem frühen Stadium von Versuchen am Menschen.

Neu entwickelte Moleküle werden auf ihre hemmende Wirkung gegenüber spezifischen viralen Proteinen oder viralen Rezeptoren hin untersucht. Deren Wirksamkeit wird ausgiebig in vitro getestet, wonach die vielversprechendsten Zusammensetzungen weiterentwickelt werden. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf den Zusammensetzungen liegen, die eine synergetische Aktivität mit Produkten aufweisen, die schon weiter entwickelt sind. Dieses Projekt wird auch eine rationale Grundlage für die Entwicklung zukünftiger Mikrobizide liefern.

www.empro.org.uk

Top

 

  page 1 page 2 page 3 page 4 page 5
Darstellungselement