WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Die Angaben auf diesen Webseiten unterliegen einerErklärung über den Haftungsausschlussund einem Vermerk über das Urheberrecht
 
Kontakt   |   EUROPA - Suche  
 Die Entwicklungsländer > Politikforschung liefert grenzüberschreitende Ansätze
Vorige
Inhalt
Nächste

Politikforschung liefert grenzüberschreitende Ansätze

illustration

Das vorhandene Wissen und die Fähigkeit, dieses zu vertiefen, ermöglicht den Gesellschaften, aus jeder von ihnen benutzten "Natureinheit" mehr Wert zu schöpfen und dabei auf nachhaltige Weise vorzugehen. Oftmals ist dies eine Frage von Effizienz und Einsatz geeigneter Technologien, aber es geht auch darum, die richtigen politischen Maßnahmen zur Steuerung der Forschung zu entwickeln, damit wissenschaftliche Kenntnisse in Aktionen umgesetzt werden können, beispielsweise durch sinnvolle Managementpraktiken.

Internationale Forschungszusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-DEV) berücksichtigt die europäischen Engagements bei internationalen Foren und im Dialog zwischen Regionen, bevor es über Prioritäten und Projekte entscheidet. Politikforschung darf sich nicht lediglich an akademische Kreise richten - sie muss politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger ansprechen und Wissenschaftler in die Lage versetzen, die Räder des Wandels zu ölen. Politikforschung untersucht auch neue Wege, Wissen hervorzubringen, Erfahrungen auszutauschen und zu lernen, z. B. durch lebenslanges Lernen, um der steigenden Lebenserwartung und den sich ändernden Lebensstilen Rechnung zu tragen. Es gehört zu den wesentlichen Zielen der internationalen Forschungszusammenarbeit, grenzüberschreitende Probleme in Angriff zu nehmen. Daher bringt das Programm Wissenschaftler verschiedener Länder innerhalb eines geografischen Gebiets zusammen, um Prozesse zu analysieren, die zur Entwicklung solcher politischer Maßnahmen führen können, die die Probleme an den Wurzeln anpacken. Beispielsweise eine Antwort auf Aids/HIV, auf Nutzungskonflikte um knappe Wasserreserven oder die Ausschöpfung der biologischen Vielfalt einer Region finden.

Die Themenbereiche, in denen Politikforschung von INCO-DEV Wirkung gezeigt hat, umfassen Gesundheitsförderung, Umweltmanagement und -schutz, sowie Bildung und Lernen.

Beispiele für Politikforschungs-projekte und - aktionen im Rahmen von INCO-DEV

Bullet Politische Entscheidungshilfe für die nachhaltige Anpassung von Chinas Landwirtschaft an die Globalisierung;

Bullet Managementpolitiken für vorrangige Wasserschadstoffe und ihre Auswirkungen auf Lebensmittel und die menschliche Gesundheit: allgemeine Methode und Anwendung auf chinesische Flussbecken;

Bullet Hindernisse und Bedingungen für die Beteiligung von Privatkapital und der Privatwirtschaft an Wasserversorgung und -hygiene in Lateinamerika und Afrika; Streben nach wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit;

Bullet Kohärenz der staatlichen Politik zur Erhaltung und Entwicklung geschützter Küsten- und Meeresgebiete in Westafrika;

Bullet die politischen Folgen der Vergiftung von Wasser in ländlichen Gebieten zwischen der Quelle und dem Ort seiner Verwendung in Kenia, Südafrika und Simbabwe;

Bullet eine konzertierte Aktion zur Beurteilung der Leistung des Gesundheitssystems in Mittelamerika;

Bullet Beobachtung von Veränderungen gesundheitspolitischer Maßnahmen in Südasien.

Vorige
Inhalt
Nächste
Sicherung der internationalen stellung der gemeinschaftsforschung