Ergebnisse der Debatte

Mit der Verabschiedung des Grünbuchs zum Europäischen Forschungsraum (EFR) setzt die Europäische Kommission eine breite Debatte innerhalb der Institutionen und in der Öffentlichkeit über folgende Frage in Gang: Was sollte getan werden, um einen vereinigten und attraktiven Europäischen Forschungsraum zu schaffen, der die Bedürfnisse und Erwartungen der Bürger sowie der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kreise erfüllt?

Diese Debatte findet auf verschiedenen Ebenen statt und besteht aus:

Konsultation der Interessenvertreter

Die Europäische Kommission hat Bürger und Interessengruppen gebeten, durch Beteiligung an einer Online-Konsultation einen Beitrag zum Aufbau des Europäischen Forschungsraums (EFR) zu leisten. Die Konsultation fand in Form eines Fragebogens statt, dessen Inhalte die Fragen und Probleme reflektieren, die im Grünbuch: "Der Europäische Forschungsraum: Neue Perspektiven" aufgeworfen wurden. Die öffentliche Konsultation fand vom 1. Mai 2007 bis zum 31. August 2007 statt. Die Europäische Kommission verwendet die Ergebnisse der Online-Konsultation zusammen mit anderen Beiträgen, um Vorschläge für künftige Entwicklungen des EFR zu unterstützen
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Institutionelle Debatte

Die politische und interinstitutionelle Debatte lief nach Abschluss der öffentlichen Konsultation weiter. Die Beiträge kamen unter anderem vom Europäischen Parlament, dem Ministerrat, dem Ausschuss der Regionen und dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss. Zusätzlich zu dem Weg über den Ministerrat konnten Mitgliedstaaten ihre Ansichten auch individuell vorbringen.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Konferenz "Die Zukunft von Wissenschaft und Technologie in Europa"

Conference logo

Die hochrangige Konferenz, die vom 8. bis 10. Oktober 2007in Lissabon stattfand, führte über 400 Teilnehmer zusammen: darunter Vertreter der EU-Institutionen und Mitgliedstaaten, Vertreter der Interessengruppen in der Debatte zum Europäischen Forschungsraum und andere Experten.


Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Analyse durch Expertengruppen

Die Kommission nutzte die Ergebnisse der Debatte zur Vorbereitung von Initiativen zur künftigen Entwicklung des EFR. Zur Unterstützung dieser Arbeit hat die Kommission passend zu den einzelnen Punkten des Grünbuchs eine Reihe von Expertengruppen gegründet, die die verschiedenen Stränge der Debatte verfolgten. Da sie die Entwicklung von konkreten politischen Vorschlägen unterstützten, war ihre Arbeit von zentraler Bedeutung.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.