Navigation path

Additional tools

Auswirkungen und Ergebnisse

  • Die Kohäsionspolitik der Europäischen Union: Investieren in Ihre Regionen und Städte

    Die Kohäsionspolitik der Europäischen Union: Investieren in Ihre Regionen und Städte

    11/06/2014

    Die wirtschaftliche und soziale Lage in den 274 Regionen der Europäischen Union ist sehr unterschiedlich.

    Das Hauptanliegen der reformierten EU-Kohäsionspolitik ist es, diese Unterschiede durch die Förderung von Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit abzubauen.

    Die letzte Überprüfung wurde 2013 abgeschlossen. Die neue Kohäsionspolitik wird ab 2014 umgesetzt und soll dazu beitragen, die Ziele der Strategie Europa 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum zu verwirklichen.

    Weitere Informationen

  • Regional Policy : Realising the Europe 2020 Strategy

    Regional Policy : Realising the Europe 2020 Strategy

    13/02/2012With targeted regional investments in innovation and energy-efficiency, we want to realise the Europe 2020 Strategy; creating growth and new jobs and boosting the internal market.

    Weitere Informationen

  • Europe around the corner

    Europe around the corner

    15/06/2011Dieses Werbevideo zeigt auf, wie die Kohäsionspolitik der Europäischen Union in vielen Bereichen zur Entwicklung und Funktionsweise der Europäischen Regionen beiträgt. Gegenstand ist zudem die Rolle, die sie im Alltag der Europäerinnen und Europäer durch konkrete Umsetzungen spielt. Des Weiteren enthält das Video eine nicht erschöpfende Liste sozioökonomischer und ökologischer Projekte zur Modernisierung von Verkehr sowie zu Städteplanung, technologischer Entwicklung und sonstigen Bereichen, die direkt von der EU-Kohäsionspolitik in ganz Europa unterstützt werden.

    Weitere Informationen

  • Investitionen in die Regionen machen Europa stärker

    Investitionen in die Regionen machen Europa stärker

    01/11/2010Dieses Video informiert umfassend über die Kohäsionspolitik der Europäischen Union und zeigt konkrete Umsetzungen vor Ort auf. Zudem werden die Zukunftsperspektiven umrissen. Anhand verschiedener Projekte und ihrer Hauptpersonen veranschaulicht dieser Clip, wie die Kohäsionspolitik der EU in den letzten Jahren in Europa zu Wachstum, Solidarität und Wohlstand beigetragen hat und dies auch künftig insbesondere durch Unterstützung der Strategie Europa 2020 fortsetzen wird.

    Weitere Informationen

  • Der Taxifahrer

    Der Taxifahrer

    07/01/2010José Manuel Ruiz Garcia erläutert, inwieweit sich Regionalpolitik positiv auf seine Arbeit ausgewirkt hat. José Manuel Ruiz Garcia arbeitet als Taxifahrer in der spanischen Stadt Cádiz (Andalusien) und weiß, wie seine Heimatstadt vor und nach dem Umbau der Eisenbahnlinie – die nunmehr unterirdisch verläuft und mithilfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) modernisiert wurde – aussah. Heutzutage kann er von echter Mobilität in seiner Stadt sprechen und die Probleme der Vergangenheit hinter sich lassen.

    Weitere Informationen

  • Der Beitrag der Kohäsionspolitik: Werbespots

    Der Beitrag der Kohäsionspolitik: Werbespots

    02/01/2009Zusammenstellung von Werbespots (von öffentlichen Fernsehsendern in der Tschechischen Republik, Griechenland, Ungarn, Polen und den Niederlanden) über den Beitrag der EU-Kohäsionspolitik.

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 1994-1999

    Kohäsionspolitik 1994-1999

    06/01/2008Dieses Video ist Teil einer Reihe von vier Clips, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens der EU-Kohäsionspolitik erstellt wurden, und zeigt die Schlüsselmomente der Umsetzung. Es behandelt den Zeitraum 1994-1999, in dem sich die neue Idee, dass Entwicklung in einem regionalen Rahmen stattfindet, ihren Weg bahnt. Eine Verordnung des Europäischen Rats aus dem Jahre 1988 hat ermöglicht, die europäischen Fonds im Rahmen des „wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts“ zusammenzufassen. Die EU-Kohäsionspolitik ist von da an zu einem der wichtigsten europäischen Politikbereiche avanciert. Sie soll vor allem die nachhaltige Entwicklung der Regionen fördern. Die geschichtliche Entwicklung der Kohäsionspolitik kann in vier Hauptphasen unterteilt werden: 1989-1993 (von Programmen zu Projekten), 1994-1999 (Konsolidierung und doppelte Anstrengungen), 2000-2006 (Erweiterung erfolgreich gestalten) und 2007-2013 (Ausrichtung auf Wachstum und Beschäftigung).

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 1989-1993

    Kohäsionspolitik 1989-1993

    06/01/2008Dieses Video ist Teil einer Reihe von vier Clips, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens der EU-Kohäsionspolitik erstellt wurden, und zeigt die Schlüsselmomente der Umsetzung. Es behandelt den Zeitraum 1989-1993, eine regionalpolitische Übergangsphase, die durch die Herausbildung einer Strukturpolitik gekennzeichnet ist, die über bloße Strukturfonds-Maßnahmen hinausgeht. Eine Verordnung des Europäischen Rats aus dem Jahre 1988 hat ermöglicht, die europäischen Fonds im Rahmen des „wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts“ zusammenzufassen. Die EU-Kohäsionspolitik ist von da an zu einem der wichtigsten europäischen Politikbereiche avanciert. Sie soll vor allem die nachhaltige Entwicklung der Regionen fördern. Die geschichtliche Entwicklung der Kohäsionspolitik kann in vier Hauptphasen unterteilt werden: 1989-1993 (von Programmen zu Projekten), 1994-1999 (Konsolidierung und doppelte Anstrengungen), 2000-2006 (Erweiterung erfolgreich gestalten) und 2007-2013 (Ausrichtung auf Wachstum und Beschäftigung).

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 2000-2006

    Kohäsionspolitik 2000-2006

    06/01/2008Dieses Video ist Teil einer Reihe von vier Clips, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens der EU-Kohäsionspolitik erstellt wurden, und zeigt die Schlüsselmomente der Umsetzung. Es behandelt den Zeitraum 1994-1999, in den die bis dahin größte Erweiterung der Europäischen Union um 10 Länder und der Start der europäischen Strategie für Wachstum und Beschäftigung fallen. Eine Verordnung des Europäischen Rats aus dem Jahre 1988 hat ermöglicht, die europäischen Fonds im Rahmen des „wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts“ zusammenzufassen. Die EU-Kohäsionspolitik ist von da an zu einem der wichtigsten europäischen Politikbereiche avanciert. Sie soll vor allem die nachhaltige Entwicklung der Regionen fördern. Die geschichtliche Entwicklung der Kohäsionspolitik kann in vier Hauptphasen unterteilt werden: 1989-1993 (von Programmen zu Projekten), 1994-1999 (Konsolidierung und doppelte Anstrengungen), 2000-2006 (Erweiterung erfolgreich gestalten) und 2007-2013 (Ausrichtung auf Wachstum und Beschäftigung).

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 2000-2006: Andalusien, Spanien

    Kohäsionspolitik 2000-2006: Andalusien, Spanien

    01/07/2007In diesem Video wird Cádiz in Andalusien vorgestellt. Die mit großen Verkehrsproblemen konfrontierte Stadt hat als unmittelbar Begünstigte EU-Mittel erhalten, insbesondere für die Verlegung der Schienen unter die Erde, die die Stadt bis dahin buchstäblich in zwei geteilt hatten. Die EU-Kohäsionspolitik hat im Zeitraum 2000-2006 die Regionen der 27 Mitgliedstaaten im Rahmen von 230 Programmen unterstützt und dabei 120 Mrd. € investiert. Die 1986 eingeführte Kohäsionspolitik hat ihre Wirksamkeit und ihren positiven Beitrag zu Europa, insbesondere bezüglich Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Umweltschutz, schon lange unter Beweis gestellt. Ab dem Jahr 2007 wird eine Reihe von Verbesserungen und Neuerungen eingeführt, um die Erfolgsgeschichte fortzusetzen und bis 2013 neue Horizonte zu eröffnen.

    Weitere Informationen

  • Der Industriedesigner

    Der Industriedesigner

    01/07/2007Michael Ketschler erklärt, wie er beruflich von der Regionalpolitik profitiert hat. Michael Ketschler ist Industriedesigner in einem österreichischen Unternehmen, das ein vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziell unterstütztes Projekt entwickelt hat, dem er letztlich seine Einstellung verdankt.

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 2000-2006: Steiermark, Österreich

    Kohäsionspolitik 2000-2006: Steiermark, Österreich

    01/07/2007In diesem Video wird die Steiermark, eine im wirtschaftlichen Umbruch befindliche österreichische Industrieregion, die als unmittelbar Begünstigte EU-Mittel erhalten hat, vorgestellt. Die EU-Kohäsionspolitik hat im Zeitraum 2000-2006 die Regionen der 27 Mitgliedstaaten im Rahmen von 230 Programmen unterstützt und dabei 120 Mrd. € investiert. Die 1986 eingeführte Kohäsionspolitik hat ihre Wirksamkeit und ihren positiven Beitrag zu Europa, insbesondere bezüglich Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Umweltschutz, schon ausreichend unter Beweis gestellt. Ab dem Jahr 2007 wird eine Reihe von Verbesserungen und Neuerungen eingeführt, um die Erfolgsgeschichte fortzusetzen und bis 2013 neue Horizonte zu eröffnen.

    Weitere Informationen

  • Der Fischer

    Der Fischer

    01/07/2007Peter Ďuroška erklärt, wie er in seinem Arbeitsumfeld von der Regionalpolitik profitieren konnte. Peter Ďuroška ist seit 22 Jahren in der Slowakei als Fischer aktiv. Lange Zeit hat die Gewässerverschmutzung jedoch die Ausübung seines Berufs beeinträchtigt. Heute zählen die Gewässer seiner Region mit Hilfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zu den saubersten in Europa.

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 2000-2006: Region Tatra, Slowakei

    Kohäsionspolitik 2000-2006: Region Tatra, Slowakei

    07/01/2007In diesem Video wird die slowakische Region Tatra vorgestellt, die große Probleme aufgrund der Gewässerverschmutzung hatte und als unmittelbar Begünstigte EU-Mittel erhalten hat, insbesondere für die Errichtung einer voll funktionsfähigen Abwasseraufbereitungsanlage. Außerdem hat der EFRE hier die Einrichtung eines modernen Trinkwasserversorgungssystems unterstützt. Die EU-Kohäsionspolitik hat im Zeitraum 2000-2006 die Regionen der 27 Mitgliedstaaten im Rahmen von 230 Programmen unterstützt und dabei 120 Mrd. € investiert. Die 1986 eingeführte Kohäsionspolitik hat ihre Wirksamkeit und ihren positiven Beitrag zu Europa, insbesondere bezüglich Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Umweltschutz, schon lange unter Beweis gestellt. Ab dem Jahr 2007 wird eine Reihe von Verbesserungen und Neuerungen eingeführt, um die Erfolgsgeschichte fortzusetzen und bis 2013 neue Horizonte zu eröffnen.

    Weitere Informationen

  • Kohäsionspolitik 2000-2006: Was haben wir erreicht ?

    Kohäsionspolitik 2000-2006: Was haben wir erreicht ?

    07/01/2007Von 2000-2006 erhielten Regionen in 27 Mitgliedstaaten Fördermittel im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik , die sich auf 120 Milliarden EUR beliefen und auf 230 Programme verteilt waren. Die 1986 gestartete Kohäsionspolitik hat längst unter Beweis gestellt, welchen Nutzen sie Europa insbesondere in Bezug auf Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Umwelt verschafft. Doch neben diesen Erfolgen wird die Kohäsionspolitik seit 2007 mehrfach verbessert und überarbeitet, um bis 2013 neue Dimensionen einzubeziehen. Cádiz in Andalusien (Spanien), Poprad im Tatra-Gebirge (Slowakei) und Graz in der Steiermark (Österreich) zeigen, welchen Mehrwert die Kohäsionspolitik auf lokaler Ebene erbringt. Dies erläutern Pablo, Peter und Mikael, die jeweils in einer dieser Städte zuhause sind. Die durch eine Eisenbahnlinie auseinandergerissene Stadt Cádiz hatte lange mit unzureichender Mobilität zu kämpfen. Und in Poprad, das bis 2007 über keine Abwasserkläranlage verfügte, waren die Ökosysteme bedroht. Die Landeshauptstadt Graz schließlich, die sich in einer Region industriellen Niedergangs befindet, musste ihre Wirtschaftssektoren diversifizieren.

    Weitere Informationen

 

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert