Navigation path

Additional tools

Interviews

  • Top chef Jamie Oliver thanks European Regional Development Fund and European Social Fund for supporting his award winning 'Fifteen Cornwall' project for budding chefs

    Top chef Jamie Oliver thanks  European Regional Development Fund and European Social Fund for supporting his award winning 'Fifteen Cornwall' project for budding chefs

    31/03/2014

    Jamie Oliver, the world renowned British celebrity chef praises EU Structural Funds for supporting a restaurant in Cornwall that helps young people to become apprentice chefs. The 'Fifteen Cornwall' apprenticeship programme won the RegioStars Awards 2014 in the category "Inclusive Growth - jobs for the younger generation"in Brussels.

    Fifteen Conrwall - RegioStars 2014 winner

    Press Release

    RegioStars 2014

    Weitere Informationen

  • Rurban – Germany

    Rurban – Germany

    29/08/2012In today's Europe, rural-urban relations can be complex and challenging. In the Metropolitan Region of Nuremberg, in Germany, rural-urban partnerships, with support from the European Commission via the European Regional Development Fund (ERDF), are offering new opportunities in the fields of food production, tourism and energy supply.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Benedict Wauters

    Open Days 2009: Benedict Wauters

    05/10/2009Interview mit Benedict Wauters von der flämischen ESF-Kontaktstelle anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Benedict Wauters weist auf die Bedeutung einer klaren Gesamtvision für Europa hin.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Cécilia Malmström

    Open Days 2009: Cécilia Malmström

    05/10/2009Interview mit Cécilia Malmström, schwedische Ministerin für europäische Angelegenheiten, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Cécilia Malmström plädiert für eine verantwortungsbewusste Globalisierung sowie eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Akteuren der europäischen Wirtschaft, darunter die politischen Instanzen, die KMU sowie die Unternehmer auf regionaler Ebene. Zudem müssen die Herausforderungen des Klimawandels nach ihrer Auffassung auf globaler und lokaler Ebene angegangen werden.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Jan Kozlowski

    Open Days 2009: Jan Kozlowski

    05/10/2009Interview mit Jan Kozlowski, Marschall der Woiwodschaft Pommern (Polen), anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Jan Kozlowski spricht über die wichtige Rolle der EU-Kohäsionspolitik und der Strukturfonds, um das Entwicklungs- und Beschäftigungsgefälle zwischen den Regionen zu verringern.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Jürgen Kropp

    Open Days 2009: Jürgen Kropp

    05/10/2009Interview mit Dr. Jürgen Kropp vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Dr. Kropp spricht über die Bedeutung des Zusammenhalts bezüglich des Kampfes gegen die Erderwärmung.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Fabrizio Barca

    Open Days 2009: Fabrizio Barca

    05/10/2009Interview mit Fabrizio Barca, Leiter der Abteilung Entwicklungspolitik im italienischen Wirtschafts- und Finanzministerium, anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Fabrizio Barca erinnert daran, dass die EU-Kohäsionspolitik im Kontext der Globalisierung Chancen schaffen soll.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: José Manue Barroso

    Open Days 2009: José Manue Barroso

    05/10/2009José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission: Ansprache und Interview zum Auftakt der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Helma Orosz

    Open Days 2009: Helma Orosz

    05/10/2009Interview mit Helma Orosz, Bürgermeisterin von Dresden, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Mario Pezzini

    Open Days 2009: Mario Pezzini

    05/10/2009Interview mit Mario Pezzini von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. In der derzeitigen Situation sind Mario Pezzini zufolge die Regionen am besten in der Lage die Herausforderung „Mit weniger Geld mehr erreichen“ aufzunehmen. Was den Klimawandel anbelangt, erklärt Mario Pezzini, dass die Regionen die Hauptverantwortlichen sind und über die Mittel verfügen, um Lösungen dazu beizutragen.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: John Tomaney

    Open Days 2009:  John Tomaney

    05/10/2009Interview mit John Tomaney von der Universität Newcastle anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. John Tomaney unterstreicht, dass angesichts der Globalisierung neben der Vielfalt der Regionen und Städte auch Zusammenhalt auf europäischer Ebene vonnöten ist.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Interview mit Pawel Samecki, EU-Kommissar für Regionalpolitik

    Open Days 2009: Interview mit Pawel Samecki, EU-Kommissar für Regionalpolitik

    05/10/2009Interview mit Pawel Samecki, EU-Kommissar für Regionalpolitik, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Pawel Samecki beleuchtet die EU-Kohäsionspolitik und deren Entwicklung vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Mercedes Bresso

    Open Days 2009: Mercedes Bresso

    05/10/2009Interview mit Mercedes Bresso, Präsidentin der Region Piemont (Italien), anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Philip McCann

    Open Days 2009: Philip McCann

    05/10/2009Interview mit Philip McCann von der Fakultät für Geowissenschaften der Universität Groningen anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Philip McCann erklärt, dass die Krise die Macht des internationalen Marktes vor Augen führt. Die Kohäsionspolitik ist seiner Ansicht nach das Hauptinstrument der EU zur Unterstützung der laufenden Übergangsprozesse.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Nikitas Nikitakos

    Open Days 2009: Nikitas Nikitakos

    05/10/2009Interview mit Nikitas Nikitakos von der Universität der Ägäis (Griechenland) anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Nikitas Nikitakos betont, wie wichtig es ist, die besonderen Bedürfnisse von Inselregionen im Energie- und Entwicklungsbereich zu berücksichtigen. Dabei verweist er auf die Einzigartigkeit jeder einzelnen Region mit einem Kultur- und Naturerbe, das es zu nutzen gilt, und prägt das Konzept der „grünen Insel“.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Maud Olofsson

    Open Days 2009: Maud Olofsson

    05/10/2009Interview mit Maud Olofsson, Ministerin für Unternehmen und Energie, Vize-Premierministerin und Vertreterin der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Maud Olofsson macht sich für die Schaffung eines neuen europäischen Wirtschaftsgefüges stark, in dessen Rahmen alle europäischen Ressourcen und Akteure zu mobilisieren sind. Dabei sieht sie die derzeitige Wirtschaftskrise als Chance für ein Umdenken.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Astrid Thors

    Open Days 2009: Astrid Thors

    05/10/2009Interview mit Astrid Thors, finnische Ministerin für europäische Angelegenheiten, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Astrid Thors macht deutlich, in welcher Weise die Bekämpfung des Klimawandels, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die sozioökonomische Entwicklung der Regionen trotz der derzeitigen Wirtschaftskrise voranzutreiben sind.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Patxi López Álvarez

    Open Days 2009: Patxi López Álvarez

    05/10/2009Interview mit dem Ministerpräsidenten der Autonomen Gemeinschaft Baskenland, Patxi López Álvarez, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Dirk Ahner

    Open Days 2009: Dirk Ahner

    05/10/2009Interview mit Dirk Ahner, Generaldirektor für Regionalpolitik bei der Europäischen Kommission, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Dirk Ahner beleuchtet die Rolle der EU-Kohäsionspolitik vor dem Hintergrund der lokalen Herausforderungen, die sich durch die Wirtschafts- und Finanzkrise sowie den Klimawandel stellen.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Vicente Alvarez Areces

    Open Days 2009: Vicente Alvarez Areces

    05/10/2009Interview mit Vincente Alberto Alvarez Areces, Präsident der Regierung des Fürstentums Asturien, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Mark Drabenstott

    Open Days 2009: Mark Drabenstott

    05/10/2009Interview mit Mark Drabenstott vom OECD-Ausschuss für Raumentwicklungspolitik anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Mark Drabenstott meint, dass die Regionen eine nachhaltige Antwort auf die Krise beisteuern können. Seiner Ansicht nach muss die EU-Kohäsionspolitik den Regionen ermöglichen, das zu tun, was sie am besten können. Im Rahmen des Kampfes gegen die Erderwärmung ist seiner Meinung nach ein regionaler Ansatz von entscheidender Bedeutung.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Angel de la Fuente

    Open Days 2009: Angel de la Fuente

    05/10/2009Interview mit Angel de la Fuente vom Institut für Wirtschaftsanalyse (IAE-CSIC) anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Die zwei Kernbotschaften von Angel de la Fuente lauten: Die Kohäsionspolitik der EU muss entsprechend ihrem ursprünglichen Ziel, Entwicklungshilfe für die ärmsten Regionen, betrieben werden; es gilt jetzt, sich mehr auf die realen Auswirkungen der Politik als auf ihre finanziellen Aspekte zu konzentrieren.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Danuta Hübner

    Open Days 2009: Danuta Hübner

    05/10/2009Interview mit Danuta Hübner, Vorsitzende des Ausschusses für Regionalentwicklung des Europäischen Parlaments, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Danuta Hübner beleuchtet den Zusammenhang zwischen der Wirtschaftskrise und den globalen Herausforderungen wie Globalisierung, Klimawandel, Energieversorgung und Überalterung der Bevölkerung. Sie betont dabei die Wichtigkeit koordinierter Maßnahmen und fordert den Ausschuss der Regionen auf, hierzu einen wesentlichen Beitrag zu leisten.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Jirina Jilkova

    Open Days 2009: Jirina Jilkova

    05/10/2009Interview mit Jirina Jilkova vom Prager Institute for Economics and Environmental Policy (Institut für Wirtschaft und Umweltpolitik) anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Jirina Jilkova erläutert ihren Standpunkt zur EU-Kohäsionspolitik. Nach ihrer Auffassung obliegt den europäischen Städten (verursachen ca. 80 % der CO2-Emissionen) eine tragende Rolle bei der Anpassung an den Klimawandel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Eberhard Jochem

    Open Days 2009: Eberhard Jochem

    05/10/2009Interview mit Eberhard Jochem vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, Karlsruhe (Deutschland), anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Eberhard Jochem erörtert die Herausforderungen der Kohäsionspolitik vor dem Hintergrund der internationalen Wirtschaftskrise.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Luc Van den Brande

    Open Days 2009: Luc Van den Brande

    05/10/2009Interview mit Luc Van den Brande, Präsident des Ausschusses der Regionen, anlässlich der Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009 vom 5.-8. Oktober 2009 in Brüssel. Luc Van den Brande unterstreicht die Bedeutung der Europäischen Woche der Regionen und Städte als jährliches Forum für Reflexion, Diskussion und Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Beteiligten der europäischen Regionalpolitik – insbesondere im Rahmen dieser siebten Auflage zu den Themen Innovation und Klimawandel.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Michael Schneider

    Open Days 2009: Michael Schneider

    05/10/2009Open Days 2009: Interview mit Michael Schneider, Staatssekretär des Landes Sachsen-Anhalt (Deutschland)

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Kadri Uustal

    Open Days 2009: Kadri Uustal

    05/10/2009Interview mit Kadri Uustal, Beraterin der Ständigen Vertretung Estlands bei der EU, anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Kadri Uustal weist auf die Auswirkungen der Krise auf die langfristigen politischen Maßnahmen wie die Kohäsionspolitik der EU hin.

    Weitere Informationen

  • Open Days 2009: Kay Twitchen

    Open Days 2009: Kay Twitchen

    10/01/2009Interview mit Kay Twitchen, Mitglied des Grafschaftsrats von Essex (Vereinigtes Königreich) und des Ausschusses der Regionen, anlässlich der von 5. bis 8. Oktober 2009 in Brüssel stattgefundenen Europäischen Woche der Regionen und Städte (Open Days) 2009. Kay Twitchen anerkennt zwar die der Europäischen Union angesichts der aktuellen Herausforderungen zufallende Rolle, weist jedoch darauf hin, dass die Regionen und Städte die Hauptakteure sind, weil sie an vorderster Front stehen.

    Weitere Informationen

 

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert