Navigation path

Additional tools

Die Fonds

Zugang zu den Mitteln

Diese Projekte wurden aus europäischen Regionalfonds kofinanziert.

Diese Begünstigten en wurden bislang in Ihrer Region und in sonstigen Regionen gefördert.

Wo beantrage ich regionale Mittel?

Sie sollten die regionale Finanzierung bei der Behörde beantragen, die das betreffende Regionalprogramm verwaltet. Diese Behörde prüft Ihr Projekt und entscheidet über die Finanzierung.
Hier finden Sie die für Sie zuständige Verwaltungsbehörde

Wer kann regionale Mittel beantragen?

  • Zu den Organisationen, die eine regionale Finanzierung in Anspruch nehmen können, gehören öffentliche Behörden, einige Organisationen des privaten Sektors (insbesondere kleine Unternehmen), Hochschulen, Verbände, nichtstaatliche Organisationen und Freiwilligenorganisationen. Ausländische Firmen mit einer Niederlassung in einer von dem entsprechenden operationellen Programm erfassten Region können ebenfalls Anträge stellen, sofern sie die Anforderungen der EU an das öffentliche Beschaffungswesen erfüllen.
  • Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Verwaltungsbehörde, wer in Ihrer Region antragsberechtigt ist.
  • Für Projektträger in Beitritts- oder Kandidatenländern kommt eine Förderung im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe (IPA) in Betracht.
  • Die Finanzierung wird in den meisten Fällen projektbezogen gewährt. Sie müssen daher zunächst ein Projekt entwickeln. Erst dann kann über eine Finanzierung entschieden werden, die Sie dann in verschiedenen Phasen des Prozesses erhalten.

Ist mein Projekt förderfähig?

  • Bevor Sie einen Finanzierungsantrag stellen, sollten Sie zunächst die europäischen operationellen Programme in Ihrer Region prüfen. Ihr Projektantrag muss den Auswahlkriterien und Investitionsprioritäten Ihres Regionalprogramms entsprechen.
  • Die Antragsverfahren der betreffenden Verwaltungsbehörde sind einzuhalten. Einige Behörden verwenden ein kontinuierliches Verfahren, andere nehmen nur zu bestimmten Zeitpunkten Anträge an. Einzelheiten finden Sie auf der Website Ihrer Verwaltungsbehörde.

Ist mein Projekt zu klein?

  • Es gibt keine Mindestgröße für Projekte. Entscheidend sind der Mehrwert für Europa, die Bedeutung für den Arbeitsmarkt, der Innovationscharakter und der Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Region.

Ist das alles nicht zu kompliziert?

  • Die Empfänger von EU-Zuschüssen weisen vielfach darauf hin, dass der Zeitaufwand für die Stellung eines Finanzierungsantrags im Rahmen der Regionalpolitik durch den langfristigen Nutzen mehr als aufgewogen wird.
  • Die Mittel decken zwar nur einen Teil der Projektkosten, haben aber eine starke Hebelwirkung: Häufig motiviert die Förderung durch die EU weitere Partner zur Beteiligung.

Wo finde ich Unterstützung?

In der folgenden Liste sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit mehrere Stellen genannt, die Unterstützung und Beratung im Zusammenhang mit der Beantragung regionaler Finanzmittel der EU anbieten:

  • die Europe Direct-Informationsstellen mit Hunderten von Informationspunkten in ganz Europa,
  • die für Sie zuständige Verwaltungsbehörde (Beratung in allen Phasen der Antragstellung) und 
  • das EU-Team in Ihrer lokalen Behörde oder Handelskammer;
  • das Enterprise Europe Network en vermittelt kleinen Unternehmen Expertenwissen in Bezug auf den Zugang zu öffentlichen EU-Mitteln sowie zu Zuschüssen für Forschung und Entwicklung, Innovation, Investitionen, Beschäftigung und Schulung.

Welche sonstigen EU-Mittel kommen in Betracht?

  • Die EU bietet Finanzhilfen und Zuschüsse für eine breite Palette von Projekten und Programmen in zahlreichen Politikbereichen wie Kultur, Bildung, Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Forschung und Umwelt.
  • Weitere Informationen finden Sie unter EU-Finanzhilfen, Fonds und Programme.
EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert