Navigation path

Additional tools

Inforegio-Newsroom

Lebensqualität auf regionaler Ebene: ein operationelles Beispiel für die EU

(26/07/2013)

Lebensqualität auf regionaler Ebene: ein operationelles Beispiel für die EU

Der Bericht über die Lebensqualität auf regionaler Ebene beleuchtet zwei wichtige Aspekte der Lebensqualität auf regionaler Ebene: Lebensstandards und Gesundheit. Der Bericht verbindet „objektive“ und „subjektive“ Daten oder in anderen Worten beobachtbare und wahrnehmungsbasierte Daten. Im Hinblick auf den Lebensstandard berücksichtigt der Bericht absolute Armut, relative Armut sowie Verdienst und Einkommen. In Sachen Gesundheit deckt der Bericht objektive Gesundheit sowie subjektive Gesundheitsprobleme ab. Zu guter Letzt schlägt der Bericht Maßnahmen vor, mit denen in Zukunft die Ungleichheiten zwischen den Regionen angegangen werden können. Der Bericht ist der erste seiner Art, der sich mit der Frage der Lebensqualität auf regionaler Ebene in der gesamten EU befasst, und enthüllt wichtige Unterschiede in der Lebensqualität zwischen den Regionen in einzelnen Ländern und zwischen verschiedenen Ländern. Die Analyse betont auch, dass in den meisten Regionen die objektiven und subjektiven Gesundheitsindikatoren zwar übereinstimmen, in einigen Regionen die subjektiven Indikatoren jedoch deutlich besser oder schlechter sind als die objektiven Indikatoren. Der Bericht verbindet Informationen aus einer Vielzahl von Quellen, darunter die SILC, die britische (USS) und deutsche (SOEP) Haushaltsbefragung sowie Eurobarometer, Eurostat und andere.

Bericht: Quality of Life at the sub-national level: an operational example for the EU (Lebensqualität auf regionaler Ebene: ein operationelles Beispiel für die EU)

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert