Navigation path

Additional tools

Inforegio-Newsroom

2.-3. Juli: Verfolgen Sie das europäische Forum der Gebiete in äußerster Randlage live

(28/06/2012)

2.-3. Juli: Verfolgen Sie das europäische Forum der Gebiete in äußerster Randlage live

Das zweite  europäische Forum der Gebiete in äußerster Randlage (GÄR) findet am kommenden 2. und 3. Juli in Brüssel statt und wird sich mit den acht Regionen beschäftigen, die innerhalb der EU diesen besonderen Status innehaben. Die Veranstaltung bietet eine Diskussionsplattform für die Akteure der Gebiete in äußerster Randlage (GÄR), für ihre jeweiligen Mitgliedstaaten (Frankreich, Spanien, Portugal), als auch für die EU-Institutionen. Die jüngst von der Europäischen Kommission vorgeschlagene erneuerte Strategie dient als Grundlage für die Diskussionen.

In Fortsetzung des ersten Forums, das 2010 abgehalten wurde, ist das Ziel dieses zweijährlichen Forums, die Gebiete in äußerster Randlage innerhalb der EU besser kennen zu lernen und die Vorzüge und Potentiale dieser Regionen zu würdigen und zu fördern. Acht Regionen der Europäischen Union besitzen bis dato den Status eines Gebiets in äußerster Randlage im Sinne des Artikels 349 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV): Azoren, Madeira, Kanarische Inseln, Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guyana, La Réunion und Saint-Martin.

An diesem Forum werden alle Präsident/innen der Gebiete in äußerster Randlage teilnehmen, die zuständigen Ministerinnen und Minister, die Vertreterinnen und Vertreter der europäischen Institutionen (insbesondere Mitglieder des Europäischen Parlaments), Nicht-Regierungsorganisationen, Universitätsprofessor/innen, Verbände sowie private Investor/innen. Es werden über 400 Teilnehmer/innen erwartet.

Die Debatten werden live über diese Website übertragen : 02/07/201203/07/2012

Das Forum der Gebiete in äußerster Randlage

Verfolgen Sie die Veranstaltung auch über: #RUP2012 @EU_Regional - www.flickr.com/euregional - www.ec.europa.eu/avservices

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert