Navigation path

Additional tools

Inforegio-Newsroom

Sieben Hauptstadtregionen unter den ersten 10 Plätzen beim regionalen BIP 2009

(15/03/2012)

Sieben Hauptstadtregionen unter den ersten 10 Plätzen beim regionalen BIP 2009

Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, hat vor Kurzem die mit Spannung erwarteten Zahlen zum regionalen BIP für 2009 veröffentlicht, die erstmals die wirtschaftlichen Auswirkungen der Finanzkrise 2008 beleuchten. Im Jahr 2009 reichte das BIP pro Kopf, ausgedrückt in Kaufkraftstandards, in den 271 NUTS-2-Regionen der EU27 von 27 % des Durchschnitts der EU27 in der Region Severozapaden in Bulgarien bis 332 % in der Region Inner London im Vereinigten Königreich.

Siebzehn Regionen konnten ein BIP von mehr als 150 % des Durchschnitts verzeichnen. Die höchsten Werte erreichten Inner London (332 % des Durchschnitts), Luxemburg (266 %), Brüssel (223 %), Hamburg (188 %) und die Region Bratislava (178 %).

22 Regionen lagen unter 50 %. Die Regionen am unteren Ende der Rangfolge befanden sich alle in Bulgarien und Rumänien, mit den niedrigsten Zahlen in Severozapaden in Bulgarien (27 % des Durchschnitts), gefolgt von Severen tsentralen in Bulgarien und Nord-Est in Rumänien (je 29 %) sowie Yuzhen tsentralen in Bulgarien (31 %).

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert