Navigation path

Additional tools

Inforegio-Newsroom

Zugang zu Investitionen für KMU erleichtert

(05/12/2011)

Zugang zu Investitionen für KMU erleichtert

Die Europäische Kommission hat eine Verordnung aus dem Jahr 2006 über Investitionen mittels Finanzierungsinstrumenten geändert, um Unternehmen einen schnelleren Zugang zu Investitionen zu ermöglichen. Diese Maßnahme tritt am 1. Dezember in Kraft.  

Die Änderung zu Artikel 45 der Verordnung (EG) Nr. 1828/2006 hat das Ziel, die Investitionstätigkeit von Unternehmen – vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) – in allen Mitgliedstaaten durch Finanzierungsinstrumente zu stärken. Dadurch kann in jeder Phase der normalen Geschäftstätigkeit in ein Unternehmen investiert werden und nicht nur während der Gründungs- oder Erweiterungsphase.

In Zeiten des Liquiditätsmangels bei Unternehmen und der angespannten Lage der öffentlichen Haushalte kommt dieser Maßnahme eine besondere Bedeutung zu.

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert