Navigation path

Additional tools

Inforegio-Newsroom

Auf dem Weg zur Erholung: Kommissar Hahn genehmigt Griechenlands Autobahngroßprojekte

(16/12/2013)

Auf dem Weg zur Erholung: Kommissar Hahn genehmigt Griechenlands Autobahngroßprojekte

Johannes Hahn, der EU-Kommissar für Regionalpolitik, hat heute Finanzmittel der EU in Höhe von 2,97 Mrd. EUR als Unterstützung für den Bau von vier Autobahnen in Griechenland genehmigt.

Nach der erfolgreichen Abstimmung im griechischen Parlament erklärte Kommissar Hahn: „Ich freue mich, diese Investitionen in einige der wichtigsten Infrastrukturprojekte in Griechenland genehmigen zu können. Sie werden bei der wirtschaftlichen Erholung des Landes eine zentrale Rolle spielen, indem sie die Regionen durch schnelle und sichere Autobahnen miteinander verbinden.“

Die Autobahnen werden von der Europäischen Kommission und den griechischen Behörden als „Schwerpunktprojekte“ eingestuft: ein Schlüssel zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Entwicklung des Landes und seiner Regionen.

Es wird davon ausgegangen, dass während der Bauzeit der Autobahnen über 6 000 Arbeitsplätze entstehen.Die Projekte sollen bis Ende 2015 abgeschlossen werden, wobei dann circa 1 700 Personen Arbeit in der Projektverwaltung finden dürften. Die Kommission hat darüber hinaus festgestellt, dass die Griechenland gewährte finanzielle Unterstützung den EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen entspricht.

Pressemitteilung

EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert