Modernisierung einer wichtigen deutschen Bundesstraße

Arbeiter und Pendler, die auf einer wichtigen deutschen Straße unterwegs sind, profitieren von deren Ausbau und Sanierung.

 Weitere Extras

 

In dem Projekt der Bundesstraße B 6n von Bernburg nach Köthen werden über 20 km Straße neu gebaut und fast vier Kilometer derselben Strecke saniert. Der drei- und vierspurige Ausbau zwischen den Städten Bernburg und Köthen erleichtert mehr Menschen in der Region den Arbeitsweg.

Freie Fahrt

Sachsen-Anhalt ist ein Bundesland ohne Zugang zum Meer im Nordosten Deutschlands. Es ist von Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen umgeben.

In den letzten Jahren haben geschäftliche Reisen in Sachsen-Anhalt stark zugenommen und das Bundesland hat mit Verspätungen auf verstopften und alternden Straßen zu kämpfen. Der Abschnitt der Bundesstraße B 6n, der durch dieses Projekt finanziert wird, ist eine der bedeutendsten Verbindungsstraßen in dieser wichtigen Region.

Der 24.6 km lange Straßenabschnitt von der Ortsumgehung Bernburg zur Ortsumgehung Köthen, der hier gebaut wird, gehört zu dem größeren Projekt „östlicher Ausbau der B 6n“. Wesentlich dabei ist, dass durch die Umgehung von Bernburg nach Köthen Engpässe auf schmalen städtischen Straßen beseitigt werden. Der Verkehr wird aus der Stadt weggeführt und den Reisenden steht eine breitere Straße zur Verfügung.

20.8 km der Straße werden neu gebaut, weitere 3.8 bestehende Streckenkilometer werden saniert.

2.7 km werden vierspurig ausgebaut, die anderen 21.9 km dreispurig. Zu der Strecke gehört auch eine Anschlussstelle.

Schneller am Ziel

Dank der verbesserten Straßeninfrastruktur bietet die Straße Platz für mehr Verkehr, der außerdem schneller fließen kann. Darüber hinaus sorgen kürzere Reisezeiten durch eine effizientere Kraftstoffnutzung für niedrigere Transportkosten. Dadurch sinken wiederum die Luftverschmutzung und der Ausstoß von Treibhausgasen durch den Straßenverkehr.

Es wird erwartet, dass während der Projektumsetzung 45 Arbeitsplätze und nach der Fertigstellung dauerhaft weitere 37 Stellen geschaffen werden.

Zu guter Letzt sorgt die neue und sanierte Bundesstraße für dringend erforderliche Verbesserungen in der Straßensicherheit, die durch die Verkehrsstörungen und schwierigen Anschlüsse gelitten hat.


Datum des Entwurfs

11/12/2012