Forschungszentrum schlägt Wellen in Niedersachsen

Die Technische Universität Clausthal ist ein renommiertes technisches Institut in Clausthal-Zellerfeld im deutschen Bundesland Niedersachsen.  Mithilfe von EFRE-Mitteln hat die Universität das „Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM)“ eingerichtet.

 Weitere Extras

 

" Dank der EFRE-Mittel konnten die Wissenschaftler des CZM ihre interdisziplinäre Forschungsarbeit ausweiten und forschen nun in einer Vielzahl von Themenbereichen. Durch das Projekt wurde eine hochmoderne Forschungsinfrastruktur erschlossen, die erfolgreiche Projektergebnisse hervorbringen könnte. "

Prof. Dr. Ing. Volker Wesling, Projektleiter, Clausthaler Zentrum für Materialtechnik

Als eines von drei Forschungszentren der Technischen Universität Clausthal verbindet das CZM wissenschaftliche Expertise aus verschiedenen Teilbereichen der Materialtechnik. Der Schwerpunkt liegt auf Metallen, Keramik, Glas und Polymeren.

Viel Arbeit fließt in die Entwicklung zukünftiger Anwendungen in Schlüsseltechnologien; dabei kommen sogenannte Multi-Material-Structures (MMS) zum Einsatz. Diese Strukturen verbinden steife und nachgiebige Materialien, die extremen Bedingungen und hohen Korrosionsbeanspruchungen standhalten können. Darüber hinaus sind sie extrem leicht.

Letztendlich ist das Ziel, marktfähige Innovationen in Schlüsseltechnologien zu entwickeln. Diese werden den drängenden Bedarf an neuen Innovationen in der Verkehrstechnik, der Informationstechnik, im Ingenieurswesen, im Bauwesen und in der Energietechnik erfüllen.

Die Wissenschaftler arbeiten in gemeinsamen Arbeitsgruppen an herausfordernden, fachbereichsübergreifenden Projekten. Auch die Universitäten Braunschweig und Hannover sind an der Forschungsarbeit beteiligt und verbessern so die deutsche Forschungslandschaft im Bereich der Materialtechnik.

Die Technische Universität Clausthal belegt in Universitätsrankings unter deutschen Universitäten im Ingenieurwesen regelmäßig einen Spitzenplatz. Über 30 % der Studenten und 20 % des wissenschaftlichen Personals kommen aus dem Ausland und machen die TU Clausthal zu einer der internationalsten Universitäten Deutschlands.

Gesamtinvestitionen und EU-Mittel

Die Gesamtinvestitionen für das Projekt „Zentrum für Materialtechnik an der Technischen Universität Clausthal“ belaufen sich auf 7 773 150 EUR, an denen sich der Europäische Fonds für regionale Entwicklung mit 3 886 570 EUR im Rahmen des operationellen Programms „Niedersachsen“ für den Programmplanungszeitraum 2007 bis 2013 beteiligt.

Datum des Entwurfs

01/02/2016