PROINCOR fördert KMU-Innovation von der Ostsee bis zur Adria

Das Projekt PROINCOR unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entlang des geografischen Korridors zwischen der Ostsee und der Adria, um ihre Innovationsleistung zu stärken. Die Berater des Projekts besuchen KMU, um kostenlose Innovationsaudits durchzuführen, um ihnen zu zeigen, wie man Systeme entwickelt, mit denen sie das Maximum aus Innovation, Forschung und technischen Entwicklungen herausholen können.

 Weitere Extras

 
Ein PROINCOR-Innovationsaudit wird durchgeführt. Ein PROINCOR-Innovationsaudit wird durchgeführt.

" Ideen zu haben, ist leicht. Es ist jedoch äußert schwierig, sie in der Realität sinnvoll umzusetzen. Der Innovationsaudit durch die Innovationsexperten hat unserem Unternehmen und unserem Projekt für Radmotoren für hochmoderne Elektroautos geholfen. "

Gorazd Lampič, CEO, Elaphe d.o.o., Slowenien

Bei Beginn des Projekts erhielten die Innovationsberater eine Schulung durch Experten. Außerdem wurden gemeinsame Leitlinien für die Angebote der Innovationsberatung in allen zehn Partnerregionen erarbeitet und von den Beratern genutzt, um die Leistung zu beurteilen. Ein externer Bewerter verfolgte die Auditprozesse und analysierte Fallstudien gemeinsam mit der Beratergruppe.

Stärken identifizieren und Maßnahmen enwickeln

Durch die Innovationsaudits konnten die KMU eine klare Vorstellung vom Zustand ihrer Innovationsverfahren und -prozesse, einschließlich ihrer Stärken und Schwächen entwickeln. Dann erarbeiteten die Berater mit der Unternehmensführung Maßnahmenpläne, um die Leistung zu verbessern. Zeigte ein Audit, dass weitere Unterstützung erforderlich war, wurden regionale Partner für die Innovationsunterstützung gebeten, bei Forschung und Technologietransfer, der Einführung neuer Produkte und/oder Projekten zur Prozessentwicklung zu helfen.

PROINCOR überprüfte die Innovationsleistung von ungefähr 6 300 KMU im produzierenden Gewerbe und in der industriellen Dienstleistungsbranche und führte ungefähr 400 Audits durch. Insgesamt waren 500 Führungskräfte und 300 Mitarbeiter an den Auditmaßnahmen beteiligt, während 100 Führungskräfte und Mitarbeiter eine unmittelbare Innovationsschulung erhielten. In 160 Unternehmen wurden die Innovationsmanagementsysteme verbessert und 80 Produkt- und Prozessentwicklungsprojekte wurden angestoßen, wobei sich die Unterstützung auf Angelegenheiten wie Investitionsvorbereitung und transnationale Zusammenarbeit erstreckte.

Systeme zur Innovationsunterstützung

Die Gruppe der Innovationsberater des Projekts verbindet Systeme zur Innovationsunterstützung in allen teilnehmenden Regionen, um einen anhaltenden Fluss von Informationen und Wissen zwischen den Regionen sowie die Nachhaltigkeit des Projekts und seiner Ergebnisse sicherzustellen. Die Ergebnisse sollen analysiert werden, um Empfehlungen zur Verbesserung der Innovationspolitik auszuarbeiten, insbesondere der Bereiche, die sich auf die Unterstützung von KMU im Ostsee-Adria-Korridor auswirken. Durch die Einbeziehung von Partnern aus ganz Mitteleuropa trägt PROINCOR zur Reduzierung der wirtschaftlichen Ungleichheit zwischen ost- und westeuropäischen Regionen bei.


Gesamtinvestitionen und EU-Mittel

Die Gesamtinvestitionen für das Projekt „PROINCOR“ belaufen sich auf 3 064 047,06 EUR, an denen sich der Europäische Fonds für regionale Entwicklung mit 2 435 128 EUR im Rahmen des operationellen Programms „Mitteleuropa“ für den Programmplanungszeitraum 2007 bis 2013 beteiligt.


Datum des Entwurfs

10/12/2014