Ein Hoffnungsschimmer: Energie sparen dank Cleolux Greenlight

Beleuchtung ist für bis zu 20 % des gesamten Stromverbrauchs verantwortlich. Eine von der Cleopa GmbH in Deutschland eingeführte Änderung bei LED-Beleuchtungen hat bei ihren Kunden zu seiner Reduzierung des Energieverbrauchs um mindestens 50 % geführt.

 Weitere Extras

 
Ausgezeichnete Kunden sind gute Kunden! © TBC Ausgezeichnete Kunden sind gute Kunden! © TBC

" Cleolux war im Bereich der Öko-Innovationen ein erfolgreicher Start für unser Unternehmen. Wir haben nun 60 % mehr Mitarbeiter, 100 % mehr Umsatz und eine höhere Rentabilität. Und das ist noch nicht alles: Wir investieren in Produktforschung und suchen weitere Mitarbeiter. Die finanzielle Unterstützung für Innovation hat uns geholfen, Probleme zu lösen, die wir mit unseren eigenen Ressourcen nicht hätten angehen können! Unser Dank gilt unseren Partnern beim BMWE. "

Detlef Olschewski, Geschäftsführer der Cleopa GmbH

„Cleolux Greenlight“, ein einfach zu nutzendes und skalierbares Managementsystem, wurde von Cleopa in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten (BMWE) entwickelt. Das Produkt wurde in Einrichtungen mit hohen technischen Anforderungen, z. B. Parkhäusern mit Rund-um-die-Uhr-Beleuchtung und Sportstätten, getestet. In allen Fällen wurde erfolgreich eine LED-Beleuchtung installiert, was zu innovativeren Angeboten, mehr Arbeitsplätzen und potenziellen neuen Märkten geführt hat.

Mit Cleolux Greenlight werden alle Dienstleistungen durch das neue Geschäftsmodell „Energiespar-Contracting“ (ESC) erbracht. Mit dem Modell können LED-Nutzer über einen gewissen Zeitraum hinweg Rückzahlungen leisten, die niedriger sind als die voraussichtlich eingesparten Stromkosten. Die Nutzer sparen also schon vom ersten Tag an Geld und schützen die Umwelt.

Ausstrahlung

Einer der wichtigsten Antriebe für Cleolux Greenlight war der Wunsch, mehr Anwendungsmöglichkeiten für Ideen zu finden. Zum Beispiel wurde „EU Greenlight“ von Cleopa entwickelt, um einen standardisierten Support bieten zu können. Daraufhin gewann ein Kunde, die Winto GmbH, 2013 den jährlich EU Greenlight Award. Zu dem Projekt gehörte die Beleuchtung eines rund um die Uhr geöffneten Parkhauses, was zu einer Verringerung des Energieverbrauchs um über 65 % führte.

Darüber hinaus berät Cleopa KMUs und Gemeinden zu Einsparungen durch Energieeffizienz. Außerdem arbeitet das Unternehmen mit Firmen in den Niederlanden, Irland und Dänemark zusammen. Es rechnet auch mit jährlichen Investitionen in neue Installationen in Höhe von 100 000 EUR, wobei durchschnittlich 1 000 investierte EUR zu Energieeinsparungen von 1,5 MWh führen.

Als nachhaltiges Unternehmen hat sich Cleopa an der nationalen Girl's-Day-Initiative beteiligt, um junge Menschen für die Themen Licht und Energieeinsparungen zu sensibilisieren.

Der Countdown für Europas Energieeffizienzziel von 20 % bis 2020 läuft bereits. Cleolux Greenlight ist ein Beispiel dafür, wie bedeutende und nachweisbare Fortschritte in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung durch eine gemeinsame F&E gemacht werden können, die sich sozialer, ökologischer, wirtschaftlicher und technischer Bedürfnisse annimmt. Die Innovation Cleolux Greenlight beschränkt sich nicht auf Brandenburg und Berlin und auch nicht auf Deutschland, sondern kann zum Wohl von Bürgern und Unternehmen in der gesamten EU umgesetzt werden.

Gesamtinvestitionen und EU-Mittel

Die Gesamtinvestitionen für das Projekt „Cleolux – Greenlight“ belaufen sich auf 132 900 EUR, an denen sich der Europäische Fonds für regionale Entwicklung mit 99 670 EUR im Rahmen des operationellen Programms „Brandenburg“ für den Programmplanungszeitraum 2007 bis 2013 beteiligt.

Datum des Entwurfs

01/10/2014