Maßnahmenförderung zur Unterstützung Nordwesteuropas bei der Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels

RegioStars 2012 FinalistEine wesentliche Herausforderung für die territoriale Entwicklung in Nordwesteuropa besteht darin, die Anpassungsfähigkeit an die Auswirkungen des Klimawandels zu verbessern. Etwa 100 Projektpartner aus sieben Mitgliedstaaten der EU bündeln ihre Anstrengungen, um die Anpassung an den Klimawandel durch einen strategischen Cluster aus acht transnationalen Projekten zu fördern.

 Weitere Extras

 

Bei „SIC adapt! – Strategic Initiative Cluster – Adaptation to the Impacts of Climate Change“ (Strategisches Innovationscluster – Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels) handelt es sich um einen Verbund von Netzwerken bzw. Clustern, der acht durch das NWE-INTERREG IV B-Förderprogramm finanzierte Projekte bündelt, damit die Anpassung an den Klimawandel unter verschiedenen räumlichen Bedingungen gemeinsam angegangen werden kann. Der Schwerpunkt der Projekte liegt auf geeigneten Anpassungsmaßnahmen für empfindliche Umgebungen wie städtische Gebiete, Überschwemmungsebenen und Küstengebiete in ganz Nordwesteuropa.

Stärkung der Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit von anfälligen Gebieten

Der Cluster unter der Federführung des deutschen Wasserwirtschaftsverbands Lippeverband wurde im Oktober 2010 ins Leben gerufen und verfolgt die nachstehenden Ziele:

  • Stärkung der Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit von bebauten, Wasser- und Naturflächen und des sozialen Umfelds gegenüber dem Klimawandel;
  • Aufbau einer solideren Wissensbasis;
  • Einbeziehung der Auswirkungen des Klimawandels in die wesentlichen EU-Politiken;
  • Förderung größerer internationaler Anpassungsanstrengungen.

Die Finanzierung dieses strategischen Clusters ermöglicht es 100 Projektorganisationen, zusammenzuarbeiten und an ihren strategischen Konzepten auf lokaler und regionaler Ebene zu feilen. Der Cluster soll in erheblichem Maße zur Überprüfung wesentlicher Politikbereiche der EU beitragen, die von der Europäischen Kommission gemäß der EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel nach 2013 vorgeschlagen wurde.

Unterstützt wird das Projekt von einem sogenannten „Cluster Expert Board“, das Vertreter aller Organisationsebenen und -arten über die bestehenden Projektnetzwerke hinaus vereint, um einen effektiven Wissensaustausch zwischen der lokalen/regionalen Ebene und der nationalen/EU-Ebene im Hinblick auf die Abstimmung der Konzepte und Herangehensweisen zu ermöglichen.

Eine webbasierte Cluster-Wissensplattform umfasst das umfangreiche Wissen von Experten und wird innerhalb dieser Organisationen langfristig als Informationsbasis dienen. Ferner wird diese Wissensplattform zur Unterstützung des professionellen Netzwerks in ein Webportal integriert werden.

Beteiligung von Interessenträgern

Nach ersten Projekterkenntnissen wird eine Anpassung an den Klimawandel erst effektiv und von Erfolg gekrönt sein, wenn bei der Entwicklung bzw. Erarbeitung von technischen Anpassungsmitteln- und -maßnahmen Interessenträger einbezogen werden. Aus den ersten Arbeiten geht klar hervor, dass dabei die Verbesserung der Kommunikation, die Erleichterung von organisatorischen Änderungen und die Stärkung der institutionellen Kapazitäten die größten Herausforderungen darstellen. Besondere Aufmerksamkeit muss auf die lokale und viertelbezogene Dimension des Klimawandels und auf die Zielgruppen, beispielsweise die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), gelegt werden.

Die aufeinander abgestimmten Maßnahmen des Clusters werden zu umfangreich getesteten Bewertungstools und zu auf bewährten Verfahren beruhenden Anpassungsmaßnahmen führen, die problemlos in ganz Nordwesteuropa und in anderen europäischen Regionen ausgetauscht werden können.

In Anbetracht der mit dem Zugriff auf das Wissen von rund 100 gebündelten Organisationen verbundenen Vorteile ist davon auszugehen, dass sich dieser transnationale Austausch über die formale Einrichtung des Clusters hinweg erstrecken wird.

Gesamtkosten und EU-Finanzmittel

Die förderfähigen Gesamtkosten des Projekts „Strategic Initiative Cluster – Adaptation to the Impacts of Climate Change (SIC adapt!)“ (Strategisches Innovationscluster – Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels (SIC adapt!)) betragen 879 525 EUR für den Programmzeitraum von 2007 bis 2013, die vollständig vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung getragen werden.

Datum des Entwurfs

01/01/2007