Den Samen des kreativen Unternehmertums in Flandern wässern

Dieses Projekt bietet jungen Unternehmern die professionelle Unterstützung, die sie in wichtigen Managementbereichen wie beispielsweise Kommunikation und Marketing, Finanzen, Unternehmensorganisation und Entwicklung innovativer Ideen benötigen.

 Weitere Extras

 

Projekte wie dieses helfen der EU dabei, gemäß den Vorgaben der Wachstumsstrategie EU 2020 bis zum Jahr 2020 eine intelligente, nachhaltige und integrative Wirtschaft zu werden. Die EU sieht sich einigen schwierigen Herausforderungen gegenüber, unter anderem einer älter werdenden Bevölkerung, einer unzureichend qualifizierten Arbeitnehmerschaft, einem größeren Bedarf an Innovation, der Schaffung eines Gleichgewichts zwischen Wirtschaftswachstum und Umweltschutz sowie der Sicherstellung sicherer, sauberer Energielieferungen. Projekte im Bereich Regionalpolitik in der ganzen EU spielen bei der Bewältigung dieser und zahlreicher anderer Herausforderungen eine aktive Rolle. Dies geschieht durch die Durchführung von Projekten zur Schaffung von Arbeitsplätzen, der Verbesserung des Bildungsniveaus, der Entwicklung erneuerbarer Energiequellen, der Ankurbelung der Produktivität sowie zur Schaffung von Möglichkeiten für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Projekte und Regionen spielen hierbei eine wichtige Rolle, da sie echte Ergebnisse generieren, die zur Erreichung der wesentlichen Ziele der Strategie beitragen.

Grundlegendes Ziel des Projekts ist die Wiederbelebung des Unternehmertums in Flandern durch die Kombination mit Kreativität. Die bereitgestellte Unterstützung umfasste die Anleitung von 130 teilnehmenden „kreativen Unternehmensgründern“ („Creative Starters“), die Organisation von Sommerschulen, die Schaffung von Möglichkeiten zur Vernetzung und zur Berichterstattung in der Presse sowie den Abschluss von 20 Kooperationsverträgen zwischen kreativen Unternehmensgründern.

Aktionen für Unternehmensgründungen starten

Seit Jahren schon tut sich die Region Flandern im Hinblick auf die Entwicklung einer Kultur für Unternehmensgründungen schwer und hinkt dabei laut des Globalen Unternehmensbarometers („Global Entrepreneurship Monitor“) des Jahres 2007 anderen europäischen Ländern deutlich hinterher. Die Quote in Westflandern ist hierbei besonders niedrig. Seit Ende 2007 bietet das Unternehmerzentrum „Ondernemerscentrum Kortrijk“ neue Unterstützungsdienste für Start-Ups. Schon bald wurde klar, dass diese im Rahmen des Prozesses der Unternehmensgründung professionelle Hilfe für Businesspläne sowie wichtige Entscheidungen benötigten.

Aus diesem Grund bietet das Projekt jungen Unternehmern Unterstützung im Hinblick auf die Kommunikation und Vermarktung ihrer Waren und Dienstleistungen, die geeignete Finanzstruktur und Unternehmensorganisation sowie die Weiterentwicklung ihrer innovativen Ideen. Ihrer Ansicht nach werden die kreativen Unternehmensgründer durch die Kombination von Kreativität und Unternehmertum einen Impuls zur Wiederbelebung des Unternehmertums geben, erfolgreich mit gutem Beispiel vorangehen und so als Botschafter des Unternehmergeistes fungieren.

Aufstrebende Unternehmer ergreifen Möglichkeiten

Eine der vielen erfolgreichen Initiativen war die Sommerschule, im Rahmen derer junge Unternehmer die Möglichkeit hatten, über ihre unternehmerische Leistungsfähigkeit sowie Geschäftsideen und Businesspläne nachzudenken und zu lernen, wie sie sich weiterentwickeln können. An den zwei Sommerschulen nahmen 40 Teilnehmer teil. Außerdem bot eine Expertenwoche Hauptrednern und Experten für Geschäftstrends die Gelegenheit, bei der Optimierung kreativer Ideen zu helfen und tragfähige Businesspläne zu erarbeiten. Weitere bedeutende Meilensteine des Projekts sind sie Entwicklung eines digitalen Follow-Up-Instruments, 23 Unterbringungsvorschläge sowie 27 Kreativitätsshows.

In der Zukunft möchte das Projekt außerdem ein informelles Netz von Unternehmenszentren, Beratern und Akademikern zur künftigen Unterstützung junger Unternehmer entwickeln und so sicherstellen, das Flandern in der Rangliste der europäischen Unternehmensgründungen wieder nach oben klettern kann.


Datum des Entwurfs

17/08/2011