Hainaut: Technologische Innovation im Aufwind

Der Prozess der industriellen Umstellung in der südbelgischen Provinz Hainaut (Hennegau) erhielt neuen Aufwind: Im Juli 2001 wurde ein Zentrum zur Förderung von FuE und Technologie, das CeRDT, errichtet. Dieses Zentrum half Kleinunternehmen in Industriesektoren, die von Chemie, über Lebensmittel und Metallurgie bis hin zu IT und zur Fertigung elektrischer Ausrüstungen reichten, ihr Potenzial an technologischer Innovation auszuschöpfen.

 Weitere Extras

 

„Es gibt viele Dinge, für die es keine Beratung gibt. Meine Gedanken kreisen in erster Linie um die Frage, wie ich ein innovatives Projekt strukturieren soll. Das CeRDT füllt diese Lücke. In puncto Unterstützung und Schulungsangebot ist es unschlagbar.”
François Guillotin, NCA technologies

Die beiden Hauptziele, die der Arbeit des CeRDT zugrunde lagen, bestanden darin, die Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungszentren zu vereinfachen und somit kleine Unternehmen für die Vorteile von FuE zu sensibilisieren und ihnen zu helfen, diese Vorteile zu nutzen. Über 1 000 Unternehmen profitierten von den Dienstleistungen, und es kamen über 60 Partnerschaften mit Forschungsinstituten zustande.

Innovation und Verbesserung

Seit den frühen 1990er Jahren, als die Wallonie einen erheblichen Rückstand im Bereich innovatives Unternehmertum und technologische Innovation zu beklagen begann, ist Innovation bei Kleinunternehmen der Region zur Priorität geworden. Das CeRDT leistete einen Beitrag, um Innovation voranzutreiben und brachte alle wichtigen Akteure der wirtschaftlichen Entwicklung zusammen. Dazu gehören u. a: die Wallonische Union der Unternehmen (UWE), die Handelskammern des Hennegau, Stadtverbände und Vertreter der Forschung auf staatlicher Ebene.

Ein multidisziplinäres Team von 12 Personen, darunter ein Rechtsberater, ein Kommunikationsspezialist und verschiedene Ingenieure, übernahmen die Koordination der Projektaktivitäten, wie die Organisation von Treffen zwischen Unternehmen und dem CeRDT. Ziel war, technologische Innovation zu fördern und Unternehmen darin zu bestärken, mehr in FuE zu investieren sowie die Vorzüge einer Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten herauszustellen und erste Schritte zur Schaffung solcher Partnerschaften zu unternehmen.

Nach einem Jahr Aktivitäten überarbeitete das CeRDT sein Konzept, da es effizientere Methoden für unabdingbar hielt. Das Ergebnis war ein Instrumentarium, das Unternehmen bei ihren Maßnahmen für technologische Innovation unterstützt und ihnen Mehrwert verschafft.

Erwartungen übertroffen

Das CeRDT hat sich einen Ruf als Schlüsselakteur in der Beratung für Kleinunternehmen und der Überwachung von Innovationsprojekten gemacht. Seine Fähigkeit, seine Konzepte anzupassen und zu verändern und gleichzeitig für Aktivitäten zu sensibilisieren und diese zu fördern, hat das Projekt zunehmend populärer gemacht.

Die vom CeRDT gesetzten Zielvorgaben wurden in verschiedenen Bereichen übertroffen: Das Zentrum erreichte 1 710 Unternehmen, ursprünglich geplant waren 450; es unterstützte 1 014 Unternehmen, die Zielvorgabe lag bei 600; es organisierte 91 Veranstaltungen, 56 waren angestrebt und letztendlich schuf es 11 Technologiecluster, wovon 8 geplant waren.

Allgemein gesprochen hat das CeRDT das technologische Fachwissen der Forschungsinstitute unter den Unternehmen stärker verbreitet, das Image der Region verändert und gezeigt, dass FuE auch für die kleinsten der Unternehmen zugänglich ist. Es hat eine neue Innovationsauffassung geschaffen und Investitionen in FuE-bezogene Aktivitäten angeregt. Die Unternehmen in der Region spüren den Unterschied: Sie ernten die Vorteile eines wettbewerbsfähigeren Angebots.


Datum des Entwurfs

06/01/2010