Mingo - Klein, aber fein

Auch mit geringen Mitteln lässt sich viel erreichen. Das in Wien beheimatete Projekt Mingo ist mit einem Budget von 3 Mio. EUR ausgestattet, das zur Hälfte vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung getragen wird. Mingo ist der Beweis dafür, dass auch kleine und Kleinstunternehmen zum intelligenten Wachstum in Europa beitragen können. Jungen Unternehmen zum Erfolg verhelfen und die Innovationsfähigkeit etablierter Unternehmen erhalten – das sind die beiden Themen, denen sich das Projekt verschrieben hat. Im Zeitraum 2008-2013 bietet es Existenzgründern in Wien ganzheitliche Dienstleistungen und Angebote – bei Bedarf auch in anderen Sprachen.

 Weitere Extras

 
Mingo Empfangsbereich Mingo Empfangsbereich

Historische Bauwerke, eine lebendige Kulturszene und eine florierende Wirtschaft, die die Hauptstadt Österreichs ihrer Lage als Drehscheibe für Osteuropa zu verdanken hat – das ist das Bild, das viele Menschen von Wien haben. Schlecht geht es der Stadt nicht, die im Jahr 2011 zur lebenswertesten der Welt gewählt wurde und die mit Bratislava eine Metropolregion mit mehr als 3 Mio. Einwohnern bildet. Dennoch erfordert es eine Vision mit nachhaltigen Strategien und nicht zuletzt Investitionen, um ihr Potenzial erhalten und weiter ausbauen zu können. Es ist gelungen, ein Gleichgewicht zwischen Wirtschaftswachstum auf der einen und Umweltschutz und sozialer Verantwortung auf der anderen Seite zu schaffen. Die Investitionspolitik belegt, wie Gesundheit und Wohlstand in einer europäischen Stadt erhalten werden können. Wien verfolgt die Vision einer globalen, weltoffenen und wettbewerbsfähigen Stadt. Und dafür muss es Veränderungen und neuen Möglichkeiten aufgeschlossen gegenüber stehen.

Mingo ist wie kein anderes Projekt dazu geeignet, diese Politik durch konkrete Maßnahmen umzusetzen. Mingo steht für ‚Move in and grow‘ (Einziehen und wachsen). Mingo startete im Jahr 2007 mit der Vermittlung von Büroräumen an Existenzgründer und baute sein Angebot in den letzten Jahren zunehmend aus.

Heute bietet das Projekt auch ausführliche Existenzgründungsberatungen, Coaching für kleine Unternehmen, Gelegenheiten zur Vernetzung und die Verleihung von Preisen für innovative Geschäftsideen, mehrsprachige Dienstleistungen für Migranten sowie ein Nachbarschaftsprogramm für Stadtteilmarketing und die Modernisierung lokaler Verbrauchermärkte. Und natürlich werden bei Mingo auch weiterhin Büroräume vermietet.



Datum des Entwurfs

04/02/2014