Beratungsprogramm zur Produktion fördert Innovation, schützt die Umwelt und stärkt die regionale Wirtschaft

Kleine und mittlere Unternehmen sowie große Firmen erhalten technische Beratung zu der Frage, wie sie ihre Produktionsprozesse optimieren können.

 Weitere Extras

 
Profactor berät Unternehmen zu Qualitätskontrolle und Prozessoptimierung. Profactor berät Unternehmen zu Qualitätskontrolle und Prozessoptimierung.

Ein etabliertes technisches Beratungsprogramm in Oberösterreich bietet Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes in der Region Steyr-Kirchdorf und darüber hinaus die Chance, sich durch technische Experten und Ingenieure dazu, wie sie ihre Produktionsprozesse verbessern, Ressourcen effizienter nutzen und umweltfreundliche Arbeitsverfahren in die Tat umsetzen können, beraten zu lassen.

Die Profactor GmbH befasst sich mit angewandter Produktionsforschung und war seit 1996 an drei EFRE-finanzierten Beratungsprogrammen beteiligt; das letzte lief im Jahr 2008 an. Insgesamt haben über 400 Unternehmen – die meisten aus der Automobilbranche – von der technischen Beratung durch Profactor, die das Ziel hat, das neueste technische Know-how vom Labor in die Wirtschaft zu holen, profitiert.

Hohe Bandbreite technischer Expertise

Es werden maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen entworfen, um sicherzustellen, dass die gesamte Wertschöpfungskette – von der Grundlagenforschung bis zur Massenproduktion – so effizient und nachhaltig wie möglich funktioniert. Zu Profactors Fachgebieten gehören zum Beispiel Robotik, Bildverarbeitung, Energie- und Ressourcenrückgewinnung, Funktionsflächen und Nanostrukturen.

Schwerpunkt Forschung, Entwicklung und Innovation

Profactors Geschäftsführerin Andrea Möslinger merkte an, dass das Projekt ganz besonders kleinen Unternehmen, die andernfalls nicht die Ressourcen hätten, um umfangreich in Forschung und Entwicklung zu investieren, geholfen habe. Verschaffe man kleinen und mittleren Unternehmen die Gelegenheit, neue Produktionsmethoden zu erforschen, könnten sie neue Produkte auf den Markt bringen und die Wirtschaft stärken. 

Andrea Möslinger erklärte: „Forschung ist einer der wichtigsten Faktoren für geschäftlichen Erfolg. Durch dieses Projekt können wir mit Unternehmen zusammenarbeiten und sie motivieren, über neue Produktionsmethoden und Produkte nachzudenken.“

Gesamtbudget und EU-Fördermittel

Die förderfähigen Gesamtkosten des Projekts „Profactor Steyr, Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit in Oberösterreich 2007-2013“ betragen 16 343 230 EUR, an denen sich der Europäische Fonds für regionale Entwicklung 2007-2013 mit 6 000 000 EUR über das operationelle Programm „Oberösterreich“ beteiligt.

Datum des Entwurfs

22/04/2013