EU-Regionen auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Europäische Regionen nutzen Entwicklung des terrestrischen digitalen Fernsehens zur Förderung von Innovation und wirtschaftlicher Entwicklung.

 Weitere Extras

 
DTT-TV wo immer Sie auch sind. DTT-TV wo immer Sie auch sind.

Kontext

Trotz der Komplexität und Vielfalt des europäischen Kommunikationsmarkts ist der Übergang zu digitalen Dienstleistungen in den meisten Ländern und Regionen mit ähnlichen Problemen behaftet. Um von den Erfahrungen anderer zu lernen, haben die europäischen Regionen deshalb beschlossen, zusammenzuarbeiten, und eine harmonisierte digitale Entwicklung in Europa voranzutreiben.

Das DICE-Projekt (Digital innovation through cooperation in Europe / Digitale Innovation durch europäische Zusammenarbeit) konzentriert sich auf die Erleichterung des Erfahrungsaustauschs zwischen sieben europäischen Regionen, die dabei sind, terrestrisches digitales Fernsehen und verwandte Dienstleistungen einzuführen. Das Projekt konzentriert sich insbesondere auf die Optimierung der Möglichkeiten, die das terrestrische digitale Fernsehen im Hinblick auf die regionale Wirtschaftsentwicklung und ganz besonders auch für die KMU im Medien- und Telekommunikationssektor mit sich bringt. Verwandte Bereiche, mit denen sich das Projekt ebenfalls beschäftigt, umfassen Verbraucherakzeptanz, technische Standards, Geschäftsmodelle und ordnungspolitische Rahmen.

Der Bundesstaat Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen in Berlin, ist der Leitpartner dieses Projekts, das darüber hinaus folgende Behörden umfasst: die österreichische Regulierungsbehörde für Rundfunk und Telekommunikation (Österreich); Department of Trade and Industry (VK); Stadt Gävle (Mellersta Norrland, Schweden); die polnische Handelskammer für Elektronik und Telekommunikation KIGEiT (Mazowiecke, Polen); die ungarische Nationale Kommunikationsbehörde; der Ausschuss für die Entwicklung der Informationsgesellschaft (Information Society Development Committee) von Litauen.

Entwicklung durch Digitalisierung

Das Ziel von DICE besteht insgesamt darin, die Auswirkungen des technischen Wandels im Bereich Digitalisierung auf die Partnerregionen zu untersuchen und herauszufinden, wie diese Veränderungen zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung in den Regionen genutzt werden können. Das Projekt konzentriert sich insbesondere auf die Stimulierung digitaler Dienstleistungen, Anwendungen und Inhalte, die neue Märkte schaffen, Kosten senken und Produktivität in der gesamten Wirtschaft steigern. Es besteht die Absicht, dass KMU den überwiegenden Teil der Inhalte und Anwendungen liefern und dass das Projekt auf diese Weise zur wirtschaftlichen Entwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen beiträgt.

Das Ziel besteht letztendlich darin, die Partnerregionen bei der Entwicklung wettbewerbsfähiger und dynamischer, wissensbasierter Wirtschaften mit mehr Beschäftigung zu unterstützen, und den sozialen Zusammenhalt zwischen den Regionen zu fördern.

Ergebnisse

Das Projekt konzentrierte sich anfangs auf die Entwicklung oder Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Partnern und auf die Errichtung von Netzwerken bestehend aus regionalen und nationalen Politikern und entsprechenden KMU. Individuelle Arbeitsgruppen wurden gebildet, die mit Themen wie sozialer Akzeptanz, Geschäftsmodelle, Frequenzpolitik und -regulierung, interaktive Dienstleistungen, Migration, Umsetzung und Geschäftsmöglichkeiten arbeiteten. Die Aktivitäten dieser Netzwerke werden durch Konferenzen und Gipfel unterstützt.

Mit Hilfe dieser Aktivitäten stärkt das DICE-Projekt die Leistungsfähigkeit der Partnerregionen beim Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen und unterstützt die Entwicklung gemeinsamer, standardisierter Ansätze. Durch die Feststellung und den Transfer von optimalen Verfahrensweisen, werden die digitalen Dienstleistungen und die damit zusammenhängenden Anwendungen gefördert, und es werden neue Märkte geschaffen. Als direktes Ergebnis der durch das DICE-Projekt geförderten Zusammenarbeit haben die Partner einen technologischen Fortschritt im Bereich des terrestrischen digitalen Fernsehens erzielt, und die teilnehmenden Regionen profitieren davon, dass sie an der Spitze der Entwicklung neuer digitaler Standards stehen, die auf andere Regionen übertragen werden können.


Datum des Entwurfs

01/06/2006