Nordirland: Operationelles Programm für Frieden und Versöhnung

Bei dem PEACE-III-Programm (2007-2013) handelt es sich um ein spezifisches Programm im Rahmen des EU-Strukturfonds, das auf die Stärkung einer friedvollen und stabilen Gesellschaft abzielt, indem der Versöhnungsprozess zwischen Nordirland und der irischen Grenzregion vorangebracht wird.

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Das Programm fällt unter das Ziel "Europäische territoriale Zusammenarbeit" und verfügt über einen Gesamtetat von 333 Millionen €, wovon 225 Millionen € aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) stammen. Es deckt Nordirland und die irische Grenzregion (mit den Grafschaften Cavan, Donegal Leitrim, Louth, Monaghan und Sligo) ab.

Die für das PEACE-III-Programm zuständige Verwaltungsbehörde ist die Special EU Programming Body EN (EU-Sonderprogrammstelle).