Interreg : European Territorial Co-operation

European Territorial Cooperation (ETC), better known as Interreg,  is one of the two goals of cohesion policy and provides a framework for the implementation of joint actions and policy exchanges between national, regional and local actors from different Member States. The overarching objective of European Territorial Cooperation (ETC) is to promote a harmonious economic, social and territorial development of the Union as a whole. Interreg is built around three strands of cooperation: cross-border (Interreg A), transnational (Interreg B) and interregional (Interreg C).
Five programming periods of Interreg have succeeded each other:
 INTERREG I (1990-1993) -  INTERREG II (1994-1999) - INTERREG III (2000-2006) - INTERREG IV (2007-2013) - INTERREG V (2014-2020)

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

News

    Ab jetzt kann die Anmeldung für das 6. Jährliche Forum der EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) vorgenommen werden. Die Veranstaltung, die von 18.–19. Oktober 2017 in Budapest stattfindet, wird gemeinsam von Ungarn (das derzeit die Präsidentschaft des EUSDR innehat), der Europäischen Kommission (Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung) und dem transnationalen Programm „Donauraum“ ausgerichtet.

    Unter dem Titel „Ein sicherer, verbundener und florierender Donauraum“ wird das Forum die verschiedenen Herausforderungen hervorheben, die mit Energieversorgungssicherheit, Verkehrsentwicklung, Fragen der sauberen Anbindung und Finanzierungsmöglichkeiten zusammenhängen, und entsprechende Perspektiven aufzeigen. Dabei gilt es, die wesentliche Frage zu beantworten, wie politische Zusagen optimal in operative Politik und Maßnahmen umgewandelt werden können.

    Anmeldeschluss ist der 9. Oktober 2017.

    Weitere Informationen inklusive Programm sowie praktische Informationen sind hier zu finden: http://www.danube-forum-budapest.eu/danube-forum-budapest

    EU-Strategie für den Donauraum

    Österreich, die Tschechische Republik und Deutschland investieren EFRE-Mittel in eine dreitägige Trainingsübung zur Erstellung eines grenzübergreifenden Katastrophenschutzplans

    Von Freitag, 30 Juni, bis Sonntag, 2. Juli, werden 600 Ersthelfer und Militärangehörige aus den drei Ländern diverse Szenarien simulieren, u. a. einen grenzübergreifenden Großbrand. Dieses Training wird einen gemeinsamen Einsatzplan zur effizienten und wirksamen Bekämpfung von Waldbränden hervorbringen.

    Die Übung erstreckt sich über ein Gebiet von 100 Hektar und wird mit einem kleinen, simulierten Feuer in Deutschland beginnen, das sich schnell nach Österreich ausbreitet, zum Krisenfall erklärt wird und einen Notfalleinsatz erfordert.

    Auf dem Höhepunkt der Übung werden 600 Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Roten Kreuzes, Bergrettungsteams, Polizeibeamte und andere Experten die Flammen vor Ort bekämpfen. Sie werden dabei von sieben österreichischen Militärflugzeugen unterstützt.

    Genaue Angaben zur Entstehung des Notfalls werden bis zum Stattfinden der Übung vor denjenigen, die mit der Reaktion darauf betraut sind, zurückgehalten. Die Organisatoren hoffen, dass dies – einschließlich der Fehler, die womöglich während der Übung gemacht werden – zur Entwicklung eines wirksamen Einsatzplans führt, der unter möglichst realen Bedingungen ausgearbeitet wurde.

    Das Training wird durch finanzielle Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung für das Interreg-Programm Österreich-Deutschland/Bayern unterstützt.

    Weitere Links zum Thema:

    Quellartikel auf meinbezirk.vom 20.06.2017

    Website Meinbezirk.at


    Foto: © iStock/Toa55

    Heute geben wir die Finalisten der Auszeichnung RegioStars 2017 bekannt, dem jährlich stattfindenden Wettbewerb zur Anerkennung der inspirierendsten und innovativsten Regionalprojekte, die durch Mittel der EU-Kohäsionspolitik unterstützt werden. 

    Anhand der vier Schlüsselkriterien Innovation, Wirkung, Nachhaltigkeit und Partnerschaft wählte eine unabhängige Jury unter der Leitung von MdEP Lambert Van Nistelrooij aus 103 Bewerbern die 24 Finalisten aus. 

    Die 24 ermittelten Finalisten stammen aus Regionen und Städten in 20 Mitgliedstaaten und einem Nachbarland: Belgien, Bulgarien Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowenien, Spanien, Türkei und Vereinigtes Königreich.
    Viele der Finalisten begegnen gemeinsamen Herausforderungen durch grenzüberschreitende Kooperationen.

    Die fünf Kategorien sind: 

    • 1 Intelligente Spezialisierung für Innovationen bei KMU
    • 2 Energieunion: Klimawandel
    • 3 Teilhabe von Frauen und aktive Beteiligung
    • 4 Allgemeine und berufliche Bildung
    • 5 CityStar: Städte im digitalen Übergang.

    Die Gewinner werden am Dienstag, den 10. Oktober während der RegioStars-Verleihungszeremonie in Brüssel bekannt gegeben.

    Weitere Informationen

Mehr Neuigkeiten

Introduction

In 1990, Interreg was developed as a Community Initiative in with a budget of just EUR 1 billion covering exclusively cross-border cooperation. Later, Interreg has been extended to transnational and interregional cooperation. For 2014-2020 European territorial cooperation is one of the two goals of Cohesion Policy besides investment for Growth and Job.

Interreg evolution

The 25th anniversary of Interreg has been celebrated in 2015 with a variety of events around Europe. Over the years, Interreg has become the key instrument of the European Union to support cooperation between partners across borders. The aim: to tackle common challenges together and find shared solutions - whether in the field of health, research and education, transport or sustainable energy.

2014-2020 period – Interreg V

In accordance with the new design of the European Cohesion Policy 2014-2020 and the targets set out in Europe 2020, Interreg has significantly been reshaped to achieve greater impact and an even more effective use of the investments. Key elements of the 2014-2020 reform are:
-Concentration
-Simplification
-Results orientation
The fifth period of Interreg is based on 11 investment priorities laid down in the ERDF Regulation contributing to the delivery of the Europe 2020 strategy for smart, sustainable and inclusive growth. At least, 80% of the budget for each cooperation programme has to concentrate on a maximum of 4 thematic objectives among the eleven EU priorities:

11 priorities

The fifth programming period of Interreg has a budget of EUR 10.1 billion invested in over 100 cooperation programmes between regions and territorial, social and economic partners. This budget also includes the ERDF allocation for Member States to participate in EU external border cooperation programmes supported by other instruments (Instrument for Pre-Accession and European Neighborhood Instrument).

Interreg Budget

Interreg and inter-regional cooperation 2014-2020: state of play - video recording of the briefing (07/05/2015)

2007-2013 period – Interreg IV

The forth programming period of Interreg had a total budget of EUR 8.7 billion (2, 5 % of the total 2007-13 allocation for cohesion policy). This budget includes the allocation for Member States to participate in EU external border cooperation programmes supported by other instruments (Instrument for Pre-Accession and European Neighborhood Instrument). The budget was distributed as follows:

  • 60 Cross-border – Interreg IV-A, along 38 internal EU borders. ERDF contribution: EUR 5.6 billion.
  • 13 Transnational – Interreg IV-B, covering larger areas of co-operation such as the Baltic Sea, Alpine and Mediterranean regions. ERDF contribution: EUR 1.8 billion.
  • The interregional co-operation programme (INTERREG IVC) and 3 networking programmes (Urbact II, Interact II and ESPON) cover all 28 Member States of the EU. They provide a framework for exchanging experience between regional and local bodies in different countries. ERDF contribution: EUR 445 million.

The European Grouping of Territorial Cooperation

Meetings & Events

Interreg Annual Meeting April 26-28 2017

Interreg Annual Meeting June 6-7 2016

Interreg Annual Meeting September 15 2015

Interreg Annual Meeting May 19-20 2014

European Territorial Cooperation Annual Meeting 2013

Annual meeting of cross-border programmes 2011

Publications

European Territorial Cooperation: building bridges between people