(Interreg V-A) -IT-AT - Italy-Austria

Territorial co-operation

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Programme description

Hauptziele

Dieses Kooperationsprogramm geht die wichtigsten grenzüberschreitenden Herausforderungen in der italienisch-österreichischen Grenzregion an. Dabei liegt der Fokus auf den Entwicklungspotenzialen. Die Region ist von seiner Gebirgsgrenze geprägt.

Finanzierungsprioritäten

Das Programm konzentriert sich auf vier Hauptprioritäten:

  • Forschung und Innovation
  • Natur und Kultur
  • Institutionen
  • Von der örtlichen Bevölkerung betriebene Maßnahme zur lokalen Entwicklung (Community-Led Local Development)

Erwartete Auswirkungen

  • Verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Forschungsinstituten und Verstärkung des grenzüberschreitenden Clustering von Unternehmen
  • Schutz des gemeinsamen Natur- und Kulturerbes zur Steigerung der touristischen Attraktivität, für eine höhere Besucheranzahl in der Region
  • Stärkere institutionelle Zusammenarbeit für mehr regionale Integration und grenzüberschreitende Koordinierung in Sektoren wie Katastrophenschutz, Risikoprävention und -management, öffentliche Sicherheit und Rettungsdienste, öffentlicher Transport, Bildung, Gesundheit und Sozialarbeit
  • Verbesserte lokale Regierungsführung mittels Einbeziehung lokaler Akteure. Dies erfolgt durch einen Bottom-up-Ansatz bei der Entwicklung der grenzüberschreitenden CLLD-Regionen.

Regions

  • Austria
    • Kärnten
    • Salzburg
    • Tirol
  • Italy
    • Provincia Autonoma di Bolzano
    • Veneto
    • Friuli-Venezia Giulia

Funds

  • Regional Development Fund (ERDF): 82,238,866.00 €

Thematic priorities

  • TA - Technical Assistance
  • TO1 - Research and innovation
  • TO11 - Better public administration
  • TO6 - Environment and resource efficiency
  • TO9 - Social inclusion

Financial information

Total OP budget: 98,380,352.00 €

Total EU contribution: 82,238,866.00 €

CCI number: 2014TC16RFCB052