(Interreg V-A) AT-HU - Austria-Hungary

Territorial co-operation

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Programme description

Hauptziele

Das Kooperationsprogramm „Interreg V-A Österreich-Ungarn“ hat das Ziel, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit entlang der österreichisch-ungarischen Grenze, die zum ehemaligen Eisernen Vorhang gehört, zu fördern.

In strategischer Hinsicht konzentriert sich das Programm auf Umweltschutz und das gemeinsame Management natürlicher Ressourcen, die Stärkung der Erreichbarkeit der Grenzregion mittels besserer Anbindungen an das TEN-V-Netz, die grenzüberschreitende Unterstützung von KMU und eine engere Zusammenarbeit bei rechtlichen und Verwaltungsfragen zur Schaffung einer besser integrierten Grenzregion.

Um diese strategischen Ziele zu erreichen, möchte das Programm:

  • Den Schutz und die Entwicklung des reichen Kultur- und Naturerbes der Region verbessern und dabei die ökologische Stabilität natürlicher Lebensräume steigern sowie den Gewässerschutz verbessern
  • Die Nachhaltigkeit im regionalen Verkehr fördern und Engpässe in Netzinfrastrukturen beseitigen
  • Die Wettbewerbsfähigkeit von KMU verbessern und wettbewerbsfähige regionale Produkte fördern
  • Grenzüberschreitende Governancestrukturen weiter verbessern

Finanzierungsprioritäten

Das Programm wird sich auf die folgenden vier Prioritäten konzentrieren:

  1. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU
  2. Umweltschutz und Förderung einer effizienten Nutzung von Ressourcen
  3. Förderung von Nachhaltigkeit im Verkehr und Beseitigung von Engpässen in wichtigen Netzinfrastrukturen
  4. Verbesserung der institutionellen Kapazitäten und eine effiziente öffentliche Verwaltung
  5. Technische Unterstützung

Auswahl der erwarteten Ergebnisse

  • Bessere Überlebensrate von KMU in der Grenzregion
  • Besseres Schutzniveau von Natura-2000-Landschaften (100 000 ha)
  • Besserer chemischer und ökologischer Zustand grenzüberschreitender Gewässer
  • Gesteigerte Attraktivität der Grenzregion für einen umweltverträglichen Tourismus
  • Kürzere Anbindungszeiten an das TEN-V-Netz und bessere Multimodalität
  • Zusammenarbeit von 35 Bildungseinrichtungen in gemeinsamen Weiterbildungsprogrammen

Regions

  • Austria
    • OSTÖSTERREICH
    • Burgenland
    • Niederösterreich
    • Wien
    • Steiermark
  • Hungary
    • Nyugat-Dunántúl

Funds

  • Regional Development Fund (ERDF): 78,847,880.00 €

Thematic priorities

  • TA - Technical Assistance
  • TO11 - Better public administration
  • TO3 - SMEs competitiveness
  • TO6 - Environment and resource efficiency
  • TO7 - Transport and energy networks

Financial information

Total OP budget: 95,870,327.00 €

Total EU contribution: 78,847,880.00 €

CCI number: 2014TC16RFCB010