OP Thüringen EFRE 2014-2020

Deutschland

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Programme description

Hauptziele

Das Programm zielt auf ein schnelleres Wirtschaftswachstum in Thüringen ab. Um dies zu erreichen, möchte das Programm die privatwirtschaftlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhen, Arbeitsplätze schaffen und die Produktivität steigern, insbesondere die von KMU, sowie die durch den Verkehr, öffentliche Infrastrukturen und Gebäude sowie Unternehmen verursachte CO2-Emissionen reduzieren. Darüber hinaus werden Hochwasserschutzmaßnahmen und die Stärkung der Rolle der Städte bei der nachhaltigen Gestaltung ihrer Entwicklung zu besonderen Schwerpunkten. Wichtige Punkte befassen sich dabei mit der Umwandlung von Brachflächen, der Verbesserung der wirtschaftlichen und Lebensbedingungen in benachteiligten Gegenden sowie demografischen Herausforderungen.

Finanzierungsprioritäten

Das Programm konzentriert sich hauptsächlich auf fünf Prioritäten:

  • Stärkung der Forschungsinfrastruktur, der technologischen Entwicklung und Innovation in den Unternehmen und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen einschließlich der Unterstützung von Start-up-Unternehmen und Erleichterung von Geschäftsnachfolgen und produktiven Investitionen.
  • Unterstützung für die Reduzierung von CO2-Emissionen und die Verbesserung der Energieeffizienz in allen Wirtschaftsbereichen, unter anderem in öffentlichen Gebäuden und im lokalen Verkehr.
  • Risikomanagement und -prävention, Anpassung an den Klimawandel sowie Unterstützung für nachhaltige Hochwasserschutzmaßnahmen.
  • Nachhaltige Stadtentwicklung: Maßnahmen zur Verbesserung der Lebens- und wirtschaftlichen Bedingungen in Städten und Investitionen in die soziale Infrastruktur, unter anderem in Barrierefreiheit.

Erwartete Auswirkungen

  • Steigerung privater F&E-Ausgaben auf 2 %
  • Anregung von über 100 Mio. EUR privatwirtschaftlicher Investitionen in F&E durch öffentliche Unterstützung
  • Steigerung der Pro-Kopf-Bruttoanlageinvestitionen in Unternehmen um 50 % auf 14 000 EUR
  • Steigerung der Übernachtungen ausländischer Touristen um mehr als 20 % auf 730 000 pro Jahr
  • Verminderung der CO2-Emissionen öffentlicher Gebäude und Infrastrukturen um 20 %
  • Verminderung der CO2-Emissionen durch den Verkehr um 10 %
  • Verminderung der potenziell von Hochwasser bedrohten Vermögenswerte um 10 %
  • 400 Hektar neu konvertierte Brachflächen

Regions

  • Germany
    • THÜRINGEN

Funds

  • Regional Development Fund (ERDF): 1,165,077,915.00 €

Thematic priorities

  • TA - Technical Assistance
  • TO1 - Research and innovation
  • TO3 - SMEs competitiveness
  • TO4 - Low-carbon economy
  • TO5 - Climate change and risk prevention
  • TO6 - Environment and resource efficiency
  • TO9 - Social inclusion

Financial information

Total OP budget: 1,456,347,394.00 €

Total EU contribution: 1,165,077,915.00 €

CCI number: 2014DE16RFOP015