(Interreg V-A) DE-DK - Germany-Denmark

Territorial co-operation

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Programme description

Hauptziele

Dieses Programm für Zusammenarbeit geht die wichtigsten grenzüberschreitenden Herausforderungen bezüglich der Umsetzung der Strategie Europa 2020 in der deutsch-dänischen Grenzregion an. In strategischer Hinsicht fördert das Programm die grenzüberschreitende Innovation, nachhaltige Entwicklung sowie die Entwicklung des Arbeitsmarkts, der Beschäftigung und der Ausbildung. Die hinsichtlich dieser drei Hauptschwerpunkte ergriffenen Maßnahmen werden durch die Bemühungen zur Förderung einer engeren funktionalen Zusammenarbeit ergänzt, um zum Aufbau einer vollständig integrierten Grenzregion beizutragen. 

Um diese strategischen Ziele zu erreichen, zielt das Programm darauf ab, die Produkt-, Prozess- und soziale Innovation dort zu erhöhen, wo die Stärken des Programmgebiets liegen. Umwelt und umweltschonende Technologien, Gesundheit, Schifffahrtsindustrie, Lebensmittelindustrie, Tourismus sowie Mobilität und Logistik. Das Programm ist so gestaltet, dass es Tourismus und einen nachhaltigeren Ressourcen- und Energieeinsatz in Unternehmen fördert. Darüber hinaus wird es die grenzüberschreitende Mobilität von Arbeitnehmern verbessern und die Integration des Bildungssektors steigern. Die grenzüberschreitenden institutionellen Kapazitäten in mehreren Bereichen sowie die interkulturelle Kompetenz der Bürger wird ebenfalls gestärkt werden.

Finanzierungsprioritäten

Das Programm wird sich auf die vier folgenden Prioritäten konzentrieren:

  1. Grenzüberschreitende Innovation
  2. Nachhaltige Entwicklung
  3. Arbeitsmarkt, Beschäftigung und Ausbildung
  4. Funktionale Zusammenarbeit

Auswahl der erwarteten Ergebnisse

  • Unterstützung von 50 Unternehmen oder Institutionen für die Entwicklung neuer oder besserer Produkte
  • Unterstützung von 15 Unternehmen oder Organisationen für die Einführung neuer umweltfreundlicher Produkte
  • 1 000 Teilnehmer in gemeinsamen Berufsbildungsprogrammen für Jugendliche
  • 10 000 Teilnehmer bei grenzüberschreitenden Aktivitäten für interkulturelle Kompetenz

Regions

  • Denmark
    • Sjælland
    • Syddanmark
  • Germany
    • SCHLESWIG-HOLSTEIN

Funds

  • Regional Development Fund (ERDF): 89,634,975.00 €

Thematic priorities

  • TA - Technical Assistance
  • TO1 - Research and innovation
  • TO11 - Better public administration
  • TO6 - Environment and resource efficiency
  • TO8 - Employment and labour market

Financial information

Total OP budget: 121,306,000.00 €

Total EU contribution: 89,634,975.00 €

CCI number: 2014TC16RFCB056