(Interreg V-A) BE-DE-NL Belgium-Germany-The Netherlands (Euregio Meuse-Rhin/Euregio Maas-Rijn/Euregio Maas-Rhein)

Territorial co-operation

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Programme description

Hauptziele

Die Grenzregion Euregio Maas-Rhein umfasst die trilaterale Grenze zwischen Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Das Programm baut auf den vorherigen vier„Interreg” Programmen auf und soll die Integration der Grenzregion weiter vertiefen. 

Finanzierungsprioritäten

Das operationelle Programm umfasst die folgenden vier Prioritäten: 

  1. Stärkung grenzüberschreitender Zusammenarbeit beim Thema Innovation
  2. Erleichterung der Gründung von KMU-Neugründungen
  3. Förderung der Zusammenarbeit bei Bildung und Ausbildung
  4. Förderung der regionalen Integration und der Zusammenarbeit zwischen Institutionen.

Auswahl der erwarteten Ergebnisse

  • Steigerung des Anteils innovativer KMU von 67 auf 70 %
  • Steigerung des Anteils von Unternehmensneugründungen um 5 %
  • Reduzierung der Zahl der Schulabbrecher und Verhinderung der sich erhöhenden Anzahl von Menschen, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind
  • Stärkere grenzüberschreitende Mobilität der Arbeitskräfte.

Regions

  • Belgium
    • Limburg (B)
    • Liège
    • Luxembourg (B)
    • Namur
  • Germany
    • Köln
    • Trier
  • Netherlands
    • Limburg (Nl)

Funds

  • Regional Development Fund (ERDF): 96,000,250.00 €

Thematic priorities

  • TA - Technical Assistance
  • TO1 - Research and innovation
  • TO10 - Education and training
  • TO11 - Better public administration
  • TO3 - SMEs competitiveness
  • TO9 - Social inclusion

Financial information

Total OP budget: 140,434,645.00 €

Total EU contribution: 96,000,250.00 €

CCI number: 2014TC16RFCB001