Operationelles Programm 'Technische Hilfe'

Im Rahmen des Ziels „Konvergenz“, kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Slowakei

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Am 26. September 2007 billigte die Europäische Kommission für den Zeitraum 2007-2013 im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ für die Slowakei das operationelle Programm „Technische Hilfe“ mit einem Gesamtbudget von ca. 114 Mio. EUR. Die Gemeinschaftsinvestitionen über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) belaufen sich auf ca. 97 Mio. EUR, d. h. etwa. 0,8 % der gesamten EU-Gelder, die im Rahmen der Kohäsionspolitik im Zeitraum 2007-2013 für die Slowakei vorgesehen sind.

1. Zweck und Ziel des Programms

Allgemeine Ziele des operationellen Programms:

  • Gewährleistung eines effektiven und transparenten Managements. Erreicht werden dürfte dies durch einheitliche Durchführungsbedingungen, die die effektive Nutzung von EU-Mitteln steigern. Strategische Bewertungen und Analysen stellen dabei wichtige Instrumente dar.
  • Stärkung und Unterstützung der Verwaltungskapazitäten für die EU-Mittel
  • Gewährleistung eines funktionierenden Überwachungssystems
  • größeres Angebot an Informationen für die Öffentlichkeit
  • Gewährleistung eines transparenten und effektiven Finanzmanagements

Über das Programm werden Kontroll- und Prüfungstätigkeiten finanziert sowie ein effektives Funktionieren des IT-Systems und der Ausbau von Finanzmanagementkapazitäten sichergestellt. Hierfür ist die Gründung und Unterstützung von öffentlich-privaten Partnerschaften sowie indirekte Hilfe förderlich.

2. Erwartete Auswirkungen der Investitionen

Das operationelle Programm für die Slowakei stellt die Verbesserung von Verwaltungskapazitäten in den Bereichen Management, Überwachung, Bewertung und Information sowie auf den Gebieten Finanzmanagement, Kontrolle und Prüfung sicher.

3. Prioritätsachsen

Die Zielsetzung des operationellen Programms „Technische Hilfe 2007-2013“ für die Slowakei gewährleistet für den Zeitraum 2007-2013 ein effektives, effizientes und ordnungsgemäßes (Finanz-)Management, sowie Umsetzung, Kontrolle und Prüfung des Struktur- und des Köhasionsfonds. Im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung werden diese Bemühungen zum Erreichen des strategischen Ziels – Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und wirtschaftlichen Leistung in den Regionen der Slowakei – beitragen.

Das operationelle Programm „Technische Hilfe 2007-2013“ gliedert sich in folgende Prioritätsachsen:

Prioritätsachse 1: Vorbereitung, Management, Überwachung, Bewertung, Information und Ausbau der Verwaltungskapazitäten auf diesen Gebieten [ca. 55,0 % der Gesamtförderung]

Das spezifische Ziel dieser Prioritätsachse ist die Qualitätssteigerung bei Management, Koordination, Umsetzung, Information, Überwachung und Bewertung der im Rahmen des slowakischen nationalen strategischen Rahmenplans (NSRP) durchgeführten Hilfsleistungen. Ferner soll die effektive Erfüllung der Aufgaben der Hauptkoordinierungsstelle für Struktur- und Kohäsionsfonds im Zeitraum 2007-2013 unterstützt werden.

Prioritätsachse 2: Finanzmanagement, Kontrolle, Prüfung und Ausbau der Verwaltungskapazitäten auf diesen Gebieten [ca. 45,0 % der Gesamtförderung]

Spezifische Zielsetzung dieser Prioritätsachse ist Koordination und Qualitätssteigerung bei Finanzmanagement, Kontrolle und Prüfung. Des Weiteren werden im Rahmen des Programms Instrumente eingeführt, die durch öffentlich-private Partnerschaften, eine Bescheinigungs- und eine Prüfbehörde indirekt unterstützen.

Sach- und Finanzdaten

Operationelles Programm 'Technische Hilfe'

Interventionsform

Operationelles Programm

CCI

2007SK161PO007

Number of decision

C/2007/4450 final

Datum der endgültigen Annahme

24/09/2007

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse

Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Vorbereitung, Management, Überwachung, Bewertung, Information und Ausbau der Verwaltungskapazitäten auf diesen Gebieten 53 680 782 9 473 079 63 153 861
Finanzmanagement, Kontrolle, Prüfung und Ausbau der Verwaltungskapazitäten auf diesen Gebieten 43 920 639 7 750 701 51 671 340
Gesamtausgaben 97 601 421 17 223 780 114 825 201